Große Ehre: Marie Ligges darf für Westfalen starten

Reiten: Salut-Festival

Die Nachwuchsreiterin Marie Ligges vom RV von Nagel Herbern nimmt noch bis Sonntag am Salut-Festival in Aachen teil. Sie startet für Westfalen. Schon die Teilnahme am größten Hallenturnier für Nachwuchsreiter ist eine Auszeichnung - Ligges wurde von Landestrainer Klaus Reinacher nominiert.

HERBERN

, 27.11.2014, 18:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am ersten Tag der Herberner Reitertage war eine Springpferdeprüfung der Klasse M* der Höhepunkt. Marie Ligges (Herbern) und Chenoa erhielten die Wertnote 7,4. Foto: Schulzke

Am ersten Tag der Herberner Reitertage war eine Springpferdeprüfung der Klasse M* der Höhepunkt. Marie Ligges (Herbern) und Chenoa erhielten die Wertnote 7,4. Foto: Schulzke

Zum zweiten Mal in Serie ist Marie Ligges bei dem Aachener Hallenchampionat der Ponyreiter dabei. 2013 startete sie in der Altersklasse der Children und wurde dort Dritte, in diesem Jahr ist die 15-Jährige bei den Junioren gemeldet. "Vor drei Wochen hat Klaus Reinacher angerufen und mir mitgeteilt, dass ich wieder dabei sein darf", berichtet Ligges, die sich über die Nominierung "sehr gefreut" hat. Im Laufe des Freitags steht für Ligges die erste Ein-Sterne-S-Prüfung an, bei der sie mit zwei Pferden startet. "Ich werde mit Cassandra und Cleomee gehen und dann schauen, wer besser ist. Auf dem Pferd werde ich dann Samstag starten", sagt Ligges. Ihr Favorit ist Cassandra, auf der sie auch im letzten Jahr gestartet war. "Cassandra ist in guter Form, an den letzten Wochenenden war sie fast fehlerfrei", sagt die Herberner Nachwuchsreiterin.

Am Samstag steht ein weiteres Ein-Sterne-S-Springen an, mit der sie sich für das Finale am Sonntag qualifizieren kann. Dies wäre eine Zwei-Sterne-S-Prüfung. "Sonntagfrüh ist aber auf jeden Fall noch ein S-Springen, an dem ich teilnehme", sagt Ligges, die somit das ganze Wochenende im Einsatz ist. Eventuell geht Ligges nicht nur in der Einzelwertung, sondern auch für das Team Westfalen an den Start. "Das entscheidet der Trainer am ersten Tag", so Ligges. Die Konkurrenz in ihrer Altersklasse ist Ligges schon von den Springen beim Preis der Besten oder den Deutschen Meisterschaften bekannt. "Zu gewinnen wird schon ganz schwer", sagt sie. Aber eine Platzierung ist das Ziel.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt