Großer Bahnhof für den "Vorsitzenden für immer"

Fußball

Einen großen Bahnhof bereiteten Sportfunktionäre aus Verbänden und Vereinen Werner Kretschmer zum 70. Geburtstag im Bürgerhaus Nordkirchen. Eine ganz besondere Auszeichnung wurde Kretschmer von seinem "Stammverein" FC Nordkirchen zuteil.

KREISGEBIET

07.08.2011, 20:37 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kretschmer könnte als Vorsitzender "für immer" in die Geschichte des Kreises eingehen. Denn, greift die Reform der Kreise in Westfalen, könnte mittelfristig der kleine Beritt Lüdinghausen in den Kreis Unna aufgehen.

Kretschmer könnte als Vorsitzender "für immer" in die Geschichte des Kreises eingehen. Denn, greift die Reform der Kreise in Westfalen, könnte mittelfristig der kleine Beritt Lüdinghausen in den Kreis Unna aufgehen.

Korfmacher überbrachte auch die Glückwünsche der Ständigen Konferenz des FLVW, des Verwaltungsrates, des Präsidiums sowie der Verwaltung. Mit von der Partie waren auch Peter Wolf als Verbands-Schatzmeister, Klaus-Dieter Roszak als ehemaliger FLVW-Geschäftsführer, Alexander Hoster als Vertreter des Kreissponsors Krombacher Brauerei sowie Dietmar Bergmann, Bürgermeister der Gemeinde Nordkirchen.

Heitere Laudatio Eine heitere Laudatio mit ernstem Hintergrund hielt der Lüner Karl-Heinz Schulze als stellvertretender Kreisvorsitzender und übergab mit Leichtathletik-Obmann Bernhard Bußmann einen symbolischen Scheck in Höhe von 1000 Euro als Geschenk aller Kreisvereine (Fußball und Breitensport). Der FLVW sorgte mit einem prallen Frühstückskorb für das leibliche Wohl des Geburtstagsjubilares.

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde Kretschmer von seinem "Stammverein" FC Nordkirchen zuteil. Nachdem er bereits seit vielen Jahren Ehrenmitglied ist, überreichten Vorsitzender Rainer Heimann sowie Geschäftsführer Ludger Lammers dem Geburtstagskind die Goldene Verdienstnadel des FCN zusammen mit der Vereinsgeschichte des FC Schalke 04, dem Lieblingsverein des Jubilars.

Ein blau-weißer 04-Schal gehörte selbstverständlich zum reich gedeckten Geschenketisch. Immerhin ist Werner Kretschmer auch schon mit den höchsten Ehrungen des FLVW und des DFB ausgestattet (Silber- und Gold-Verdienstnadel des FLVW, Silber- und Gold-Ehrennadel des FLVW und Gold-Verdienstnadel des DFB).

Weitere Ehrung

Kretschmer hatte aber auch das Verlangen, an diesem Tage nicht alleine geehrt zu werden. So zeichnete er Manfred Chojnicki, 1. Vorsitzender des TuS Westfalia Wethmar, mit der Ehrenurkunde des Fußballkreises 21 Lüdinghausen für 25-jährigen Vorsitz der Kreis-Spruchkammer aus. Ein gemeinsames Mittagessen rundete die Gratulationsrunde ab, ehe es abends in der Datscha des Schlosses Nordkirchen mit Verwandten und Freunden aus Kreisvorstand, Brieftaubenverein und Briefmarkensammlern in eine zweite gemütliche Runde ging.

Lesen Sie jetzt