Handball: Die A-Jugend ärgert den Meister

WERNE Der Handball-Nachwuchs des TV Werne hatte insgesamt gesehen einen sehr erfolgreichen Spieltag. Die A-Jugend gewann 26:21, obwohl sie mehrfach zurückgelegen hatte. Für den höchsten Sieg sorgte die weibliche E-Jugend. Die Spiele im Überblick.

von Ruhr Nachrichten

, 11.03.2009, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Anfangsphase gehörte jedoch zunächst dem Meister aus Bergkamen. Schnell zog er auf 5:1 davon. Doch in der Folge präsentierten sich die Gäste abwehrstark und bekamen auch das harzige Leder immer besser in den Griff. Zur Pause stand es 12:12.

Ein erneuter Rückstand nach dem Seitenwechsel (12:15) schockte den TV nicht. Ab dem 19:19 zog er das Tempo noch einmal an und setzte sich auf 26:20 ab.

Damit baute die A-Jugend ihre Rückrundenbilanz auf 13:5-Punkte aus. Nach der schwachen Hinserie (6:14) ist nun bei einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den ASC Hamm noch ein positives Punkteverhältnis möglich.

B-Jugend männlich HSG Soest - TV Werne 15:16 (7:3)

Die erste Halbzeit krankte an einer katastrophalen Angriffsleistung, die Gäste erzielten nur drei Tore. Immerhin passte die Deckung: Soest kam nur zu sieben Treffern.

Dies gab Werne im zweiten Durchgang Gelegenheit, sich zu steigern. Schnell gelang der Ausgleich, nach knapp 35 Minuten lag Werne in Führung. Am Ende stand ein knapper Sieg.

C-Jugend männlich HSG Soest - TV Werne 12:35 (6:16)

Der Kreisliga-Meister gewann auch das letzte Saisonspiel schließt die Saison mit 40:0-Punkten ab. Bereits zur Halbzeit erspielte sich der TVW-Nachwuchs eine vorentscheidende Führung (16:6). Nach der Pause bauten die Gäste die Führung Tor um Tor aus.

C-Jugend weiblich

Ahlener SG - TV Werne 13:27 (5:14)

Beim Tabellenletzten aus Ahlen verbuchte die weibliche C-Jugend einen nie gefährdeten "Start-Ziel-Sieg". Von Anfang an stimmte die Aggressivität im TVW-Spiel, zudem war der Werner Angriff höchst effektiv.

D-Jugend männlich

HC TuRa Bergkamen - TVW 13:13 (8:7)

Ohne ihre beiden etatmäßigen Torhüter kam die männliche D-Jugend zu einem Punkt. Feldspieler Lennart Wulfert erledigte die Aufgabe zwischen den Pfosten mit Bravour. Zwei gut postierte Abwehrreihen bestimmten das Spiel. In den Schlussminuten erzwang der TV mit einer Ganzfeld-Presse das Remis.

E-Jugend männlich

VfL Kamen - TV Werne 10:13 (5:5)

Mit einer Top-Leistung siegte Werne beim favorisierten Tabellenzweiten. Die Jungen bauten ein festes Bollwerk auf und kassierten nur zehn Gegentreffer. "Ich bin stolz auf die Mannschaft", sagte Trainerin Barbara Olschewski.

E-Jugend weiblich

TV Werne - TV Unna 21:0

Eine tadellose Leistung lieferten Wernes E-Mädchen ab. Von Beginn an ging die Partie nur in eine Richtung. Die Treffer verteilten sich über die gesamte Mannschaft. Sogar Torhüterin Alina Rau war als Feldspielerin dreimal erfolgreich.

Lesen Sie jetzt