Herberns ''B'' kommt der Bezirksliga näher / Großer Schritt für die B-Juniorinnen

Juniorenfußball

Die Stimmung der Herberner B-Junioren hätte nach dem 2:1-Erfolg gegen Westfalia Hopsten am Sonntagmorgen in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde nicht besser sein können. Durch den Sieg kommen die Blau-Gelben der Bezirksliga immer näher. Zum Greifen nah ist der Bezirksliga-Aufstieg für die B-Juniorinnen des SV Herbern.

HERBERN

von Matthias Kerk

, 22.06.2014, 15:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sara Große-Budde (l.) und die B-Juniorinnen des SV Herbern siegten gegen Hillegossen mit 3:0.

Sara Große-Budde (l.) und die B-Juniorinnen des SV Herbern siegten gegen Hillegossen mit 3:0.

B-Junioren Hopsten - SV Herbern 1:2 (1:1) „Es war ein ganz starkes Spiel von den Jungs. Wir hatten den Gegner zu jeder Zeit im Griff“, so Matthias Struhkamp nach dem Spiel. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen rangieren sie auf Platz eins in der Aufstiegsrunde. Der SVH hatte viele ungenutzte Chancen zu Beginn. Dafür bekamen die Herberner prompt die Quittung. Hopsten-Stürmer Max Mause brachte die Gastgeber in Führung. „Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir eine klasse Partie gemacht und der Gegner hatte eigentlich keine Chance“, sagte Struhkamp.Am Mittwoch gegen Burgsteinfurt Der SVH war zunächst geschockt, fing sich aber schnell. Henry Poggenpohl flankte von links in die Mitte auf Luis Krampe, der den Ball im Tor unterbrachte (32.). Nach der Pause starteten die Herberner druckvoll und wurden schnell belont. Nils Struhkamp besorgte den Führungstreffer. Danach ließen sie dem Gastgeber keine Chance wieder ins Spiel zu kommen. Am Mittwoch geht es um 19 Uhr mit dem Heimspiel gegen Burgsteinfurt weiter. Dabei hoffen die Herberner auf zahlreiche Unterstützung, denn Herbern hat dort schon die Möglichkeit den Aufstieg perfekt zu machen, wenn sie gewinnen und der SV Spexard sein Spiel auch gewinnt. So wären beide Mannschaften vorzeitig aufgestiegen. TEAM UND TORE SV Herbern: Hoppe, Poggenpohl, Pulpanek, Böcker (80.Kaminsky), Krampe, S.Kruckenbaum, Struhkamp, Höring (74.Höring), Heidicker, Mors, J.Kruckenbaum (71.Vertgewall)Tore: 1:0 Mause (20.), 1:1 Krampe (32.), Struhkamp (49.)

B-Juniorinnen SV Herbern - TuS Einigkeit Hillegossen 3:0 (1:0) Am Sonntagnachmittag besiegte das Team um Trainer-Duo Laura Brockmeier und Malte Gärtner den TuS Einigkeit Hillegossen klar mit 3:0. Das Spiel begann sehr gut für die Herbernerinnen. Schon nach vier Minuten köpfte Anna-Lena Hüsemann zur Führung ein. „In den ersten zehn Minuten haben wir sehr gut gespielt, das war die stärkste Phase im Spiel“, so Gärtner. Danach habe man keinen klaren Kopf mehr gehabt und das Spiel wurde zefahrener. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit musste Maike Neuhaus verletzt vom Platz. Nach einem Zusammenprall musste sie mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden. „Sie wird uns wahrscheinlich am Mittwoch in Rheda-Wiedenbrück fehlen“, sagte Gärtner.Mittwochabend in Rheda Wiedenbrück Nach der Pause spielte nur noch der SVH und der legte nach. Nach einer Ecke von Annika Brochtrup nutzte Hanna Kruckenbaum ihren größenvorteil aus und nickte zum 2:0 ein (60.). Spätestens jetzt war das Spiel entschieden. „In der zweiten Hälfte haben wir gut gestanden und haben den Gegner nicht zu Chancen kommen lassen“, so Gärtner. Den Schlusspunkt setzte Sarah Große-Budde mit einem Schuss aus 16 Metern. „Das war heute nicht unser bestes Spiel. Dennoch haben wir drei Punkte und nur das zählt“, sagte Gärtner. Der SVH muss am Mittwochabend in der Tönnies Arena in Rheda Wiedenbrück beim FSV Gütersloh antreten. Dort kann der Aufstieg besiegelt werden. TEAM UND TORE SV Herbern: Hölscher, Wegmann, Neuhaus (40. M.Kruckenbaum), Kulzer, Steincke, Große-Budde, Brochtrup (L. Kruckenbaum), Marek, Hüsemann (53. Meßmaker), H. Kruckenbaum (67.Urban)Tore: 1:0 Hüsemann (4.), 2:0 H.Kruckenbaum (60.), 3:0 Große-Budde (78.)

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball: Kreisliga A
Daniel Heitmann holt sich keine Tipps von Jan Hoenhorst für das nächste Spiel des SV Herbern II