Herberns Reserve will anlässlich des 100. Vereinsjubiläums siegen

SV Herbern

Die Reserve des SV Herbern trifft bereits am Samstag im Heimspiel an der Werner Straße in der Kreisliga A auf DJK Wacker Mecklenbeck. Die Herberner wollen zum 100-Jährigen siegen.

Herbern

, 30.08.2019, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Herberns Reserve will anlässlich des 100. Vereinsjubiläums siegen

Könnte womöglich wieder für die Reserve des SV Herbern auflaufen: Michael Schulte (l.). © Hendrik Skirde

Hinter der Reserve des SV Herbern liegen aufregende Tage, die am Wochenende auch nicht enden. Der SV Herbern feiert sein 100-jähriges Bestehen. „Wir hatten eine tolle Feier am Donnerstag. Jetzt gilt es den Schalter umzulegen und fokussiert auf das Spiel gegen Mecklenbeck zu sein“, sagte Herberns Trainer Daniel Heitmann.

Er freut sich auf das Spiel am Samstag und erwartet auch einige Zuschauer mehr: „Anlässlich des Jubiläums und dadurch, dass wir auf dem Naturrasenplatz spielen, denke ich, es werden mehr Leute als sonst da sein. Die Feierlichkeiten geben mir und meiner Mannschaft auch noch mehr Motivation.“

Spielstarke Mannschaft aus Münster

Über den Gegner sagt Heitmann, dass der SV Herbern auf eine spielstarke Mannschaft aus Münster treffen wird. „Ich habe sie vor der Saison als Aufstiegskandidat genannt. Das ist ein Team, dass oben mitspielen will“, so Heitmann.

Personell kann er aus einem vollen Kader schöpfen. „Die Erste hat ja spielfrei. Deswegen werden wir da auch den ein oder anderen Spieler aus dem Landesligakader bekommen. Das wird wahrscheinlich ähnlich aussehen, wie im vergangenen Spiel gegen die SG Selm. Wir wollen auf jeden Fall gewinnen, um am Samstagabend eine schöne Jubiläumsfeier zu haben.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt