Hohe Erwartungen und Überraschungsmomente beim TVW

Handball

Die Bezirksliga-Handballerinnen vom TV Werne erwarten den SC Huckarde-Rahm in der Linderthalle. Gegen das Tabellenschlusslicht wollen die Damen von Trainer Hans-Joachim Nickolay nach der 20:29-Pleite bei Oespel-Kley wieder in die Erfolgsspur finden. Ein schwerer Brocken erwartet die Handballer des TV Werne.

WERNE

, 18.09.2014, 17:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ab 19 Uhr geht es in der Linderthalle gegen den Aufstiegskandidaten VfL Kamen. Die Gäste gewannen bisher beide Ligaspiele deutlich, der TVW verlor das letzte Match beim Stadtrivalen des VfL, dem TuS Kamen, mit 25:28. „Wir müssen uns vor allem in der Abwehr enorm steigern“, sagt TVW-Trainer Bernd Hüttemann. Die Rückraumschützen müssten schneller attackiert werden und alle Mannschaftsteile müssen „die Ärmel hochkrempeln und die unterirdische Leistung von letzter Woche vergessen machen“. Favorit sei Kamen, aber Werne sei zuhause stark, so der Coach. Simon Benecke steht Hüttemann studiumsbedingt nicht zur Verfügung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt