Iserlohner Reserve zu Gast bei den LippeBaskets

Basketball: Oberliga

Zweite Mannschaften sind immer ein Rätsel, bis sie tatsächlich auf dem Platz stehen. Die Reserve der TuS Iserlohn Kangaroos ist am Samstagabend zu Gast bei den Oberliga-Basketballern der LippeBaskets in der Ballspielhalle. Und wieder einmal gehen die LippeBaskets als Favoriten ins Spiel.

WERNE

, 22.01.2016, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stefan Pavleski und die LippeBaskets zogen in die zweite Runde ein. Pavleski warf 19 Punkte.

Stefan Pavleski und die LippeBaskets zogen in die zweite Runde ein. Pavleski warf 19 Punkte.

Basketball-Oberliga LippeBaskets Werne - TuS Iserlophn Kangaroos (Samstag, 19.30 Uhr, Bahnhofstraße 1, 59368 Werne)

Kangaroos-Co-Trainer Torsten Jung ist wichtig, dass sich seine Mannschaft im Vergleich zu den vergangenen beiden Wochen steigert. Zuletzt hat der Tabellensiebte gegen Barop (59:70) und Lüdenscheid (58:90) den Kürzeren gezogen. Aber er weiß, dass es gegen die heimstarken LippeBaskets ein schwieriges Unterfangen wird. „Für mich ist Werne die beste Mannschaft der Liga. In so einem Spiel kannst du nur gewinnen. Egal, wie es ausgeht“, so der Iserlohner Co-Trainer. Auch wenn das Hinspiel am Ende mit den LippeBaskets einen deutlichen Sieger gefunden hat.

Das Team von Coach Christoph Henke musste lange arbeiten, bevor es den Sieg mit einem 20:5-Lauf in trockene Tücher gebracht hat. „Iserlohn hat bislang sieben Siege eingefahren, die können völlig befreit aufspielen“, sagte Wernes Coach Christoph Henke.

Leistungsschwankungen

Der LippeBaskets-Trainer weiß aber auch, dass die Iserlohnen mitunter extreme Schwankungen in ihrer Leistung haben. Zudem sind die LippeBaskets in der Ballspielhalle nach wie vor ungeschlagen. Und das soll auch am Samstagabend so bleiben.

Fehlen werden den Werner Korbjägern am Samstagabend Jan König und Timo Tübel. Beide befinden sich um Urlaub. Dafür wird Michael Kussel zurück in den Kader rotieren. Auch Lukas Wiedey und Niklas Keilinghaus, die am vergangenen Wochenende in der zweiten Mannschaft ausgeholfen haben, stehen Henke wieder zur Verfügung. Wie der Werner Coach die übrigen beiden Kaderplätze auffüllen wird, bleibt noch unklar. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt