Jürgen Zielonka: "Recht auf guten Fußball"

WERNE Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes ist 50 geworden. Grund genug, ein Fest zu feiern. Aber: Die Familie hat bei Jürgen Zielonka absoluten Vorrang - seinen Ehrentag verlebte er im Kreise seiner Liebsten. "Ganz klassisch. Mit Kaffee und Kuchen", verriet Zielonka. Am Abend wurden aus Kaffee und Kuchen dann Kartoffelsalat und Bockwurst. Uns verriet er einen Wunsch.

von Von Dominik Möller

, 08.01.2008, 18:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der SSV-Vorsitzende Helmut Zielonka ist 50 geworden. Die Ruhr Nachrichten gratulieren.

Der SSV-Vorsitzende Helmut Zielonka ist 50 geworden. Die Ruhr Nachrichten gratulieren.

Und mit dem neuen Lebensjahr gehen auch noch neue Ziel einher. Der Vize-Bürgermeister träumt immer noch von höherklassigem Fußball in der Lippestadt. In die Bezirksliga und höher soll es gehen. "Dafür müssen wir alle an einem Strang ziehen. Die Stadt Werne hat ein Recht auf guten Fußball", so Zielonka. Dafür, so der SSV-Chef weiter, sei es allerdings notwendig, "die Kräfte zu bündeln." Denn: "Das Potenzial ist ja vorhanden, wir müssen es nur ausschöpfen", so der 50-Jährige.

Und mit dem neuen Lebensjahr gehen auch noch neue Ziel einher. Der Vize-Bürgermeister träumt immer noch von höherklassigem Fußball in der Lippestadt. In die Bezirksliga und höher soll es gehen. "Dafür müssen wir alle an einem Strang ziehen. Die Stadt Werne hat ein Recht auf guten Fußball", so Zielonka. Dafür, so der SSV-Chef weiter, sei es allerdings notwendig, "die Kräfte zu bündeln." Denn: "Das Potenzial ist ja vorhanden, wir müssen es nur ausschöpfen", so der 50-Jährige.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball: Kreisliga A
Daniel Heitmann holt sich keine Tipps von Jan Hoenhorst für das nächste Spiel des SV Herbern II