Juniorenfußball: Bußmann-Team sinnt auf Revanche für das 0:1

HERBERN "Es war die unglücklichste Niederlage der Hinrunde." Treffender kann SVH-A-Jugendtrainer Werner Bußmann die 0:1-Heimpleite gegen Borussia Emsdetten nicht zusammenfassen. Am Sonntag wollen die Blau-Gelben nun Revanche in Emsdetten.

von Von Lenneke Lenfers-Lücker

, 20.03.2009, 15:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Juniorenfußball: Bußmann-Team sinnt auf Revanche für das 0:1

Werner Bußmann, A-Jugendtrainer beim SV Herbern.

"Diese drei Punkte hat Emsdetten zu viel, und die holen wir uns wieder", sagt der Coach. Nach der deutlichen Überlegenheit des SVH im Hinspiel, das er trotzdem verlor, schätzt der Sendener den Gegner diesmal erneut defensiv ein. "Sie werden wohl wieder drauf hoffen, dass ihr Torwart einen glänzenden Tag hat und sie mit einem Konter einen Glückstreffer landen", befürchtet Bußmann eine Wiederholung des Hinspiels.

Närdemann ist verletzt Das Ziel sind drei Punkte, man wolle diese gute Saison nicht einfach herschenken. Bei der Jagd nach den Zählern muss der Trainer erneut auf Dennis Närdemann verzichten, der mit einem Armbruch weiterhin außer Gefecht ist. Ansonsten ist der Kader aber komplett.

Das Pokalspiel der SVH A-Jugend gegen den FC Schalke 04 ist auf Samstag, 28. März, verlegt worden. Geplant ist der Anstoß jetzt um 16 Uhr, möglichst am Rasenplatz an der Werner Straße.

Lesen Sie jetzt