Laufen: Michael Tüns siegt in Münster

WERNE Thomas Timmerman, Andreas Schilla, Elisabeth Kebbedies, Iris Holtrup und Andrea Hagenkötter-Börste vom TV Werne sowie Michael Tüns von den Laufsportfreunden Werne gingen beim City Run durch Münsters schöne Innenstadt über 10 km an den Start. Schnellster Werner war Michael Tüns, der nach 36:18 Minuten die Ziellinie erreichte und die Altersklasse M45 gewann.

von Ruhr Nachrichten

, 07.07.2008, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit diesen fünf Athleten war der TV Werne beim Münsteraner City-Lauf vertreten: Thomas Timmermann (v.l.), Iris Holtrup, Andreas Schilla, Andrea Hagenkötter-Börste und Elisabeth Kebbedies.

Mit diesen fünf Athleten war der TV Werne beim Münsteraner City-Lauf vertreten: Thomas Timmermann (v.l.), Iris Holtrup, Andreas Schilla, Andrea Hagenkötter-Börste und Elisabeth Kebbedies.

Die Bedingungen waren mit Sonnenschein und leichtem Wind hervorragend. Bei diesem Run waren 5¾- Runden durch Münster - über die Promenade und über den Prinzipalmarkt- zu durchlaufen.

Gestartet wurde auf der Promenade, ein für die Anzahl der Läufer ziemlich schmaler Bereich, der das Überholen sehr schwierig machte. So kam der Wettkampf auch nur langsam in Bewegung. Die Strecke erwies sich mit den vielen Abzweigungen und dem schwierig zu belaufenen Groß-Kopfsteinpflaster als sehr anspruchsvoll. Teilweise musste das Tempo gerade im Bereich des Altstadtpflasters sehr zurück genommen werden.

Dominiert wurde das Rennen von einem Kenianer, der in einer 30er Zeit gewann und dabei lokale Größen wie Ansgar Varnhagen (Dortmund) oder Pascal Hille (Steinfurt) fast zwei Minuten hinter sich ließ.

Kebbedies schnellste TV-Athletin

Auch die TV- Athleten konnten letztlich mit ihrem Abschneiden zufrieden sein, wenn auch keine neuen Bestmarken registriert werden konnten. Schnellste aus Sicht des TV Werne war Elisabeth Kebbedies, die mit 44:25 Minuten Zweite. ihrer Altersklasse wurde. Iris Holtrup wurde 4. der W 40 in 48:22 Minuten und Andrea Hagenkötter-Börste erreichte Platz 5 der AK W 35 in 52:13 Minuten. Bei den Herren kam Thomas Timmermann in 44:38 Minuten (31. AK M40) vor Andreas Schilla mit 46:36 Minuten (45. AK M35) ins Ziel.

Für eine tolle Stimmung, besonders im Zielbereich am Prinzipalmarkt, sorgten die zahlreichen Zuschauer, die das gute Wetter in den Aussen-Gastronomien Münsters und an der Strecke genossen.

Lesen Sie jetzt