LippeBaskets feiern fünften Sieg in Serie

Basketball: Oberliga

Die LippeBaskets haben in der Basketball-Oberliga ohne Coach Tomislav Bevanda (Grippe) mit 79:66 beim VfK Boele-Kabel gewonnen. An der Seitenlinie gab Aushilfstrainer Jan König den Ton an. Es war bereits der fünften Erfolg in Serie. Der Sieg zementiert den vierten Tabellenplatz mit nun 26 Punkten vor dem BC Soest (24).

WERNE

22.03.2015, 20:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
LippeBaskets feiern fünften Sieg in Serie

Frederic Meinert (Mitte) war mit 24 Punkten gegen Boele Kabel bester Werner Werfer.

Basketball, Oberliga Boele-Kabel - Lippebaskets 66:77 (24:17, 19:22, 14:26, 9:14)

Nach einem Sieg sah es für die Werner zunächst nicht aus. Boele-Kabel wollte unbedingt gewinnen und damit wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren. So ging das erste Viertel an den Tabellenvorletzten (11). Es war ein kampfbetontes Spiel. Aber: „Wir haben ordentlich dagegengehalten. Das spricht für die Entwicklung der jungen Mannschaft“, so der Sportliche Leiter Jens König.

Sein Sohn Jan musste von der Bank aus zunächst mit ansehen, wie seine Spieler nach guten Beginn den Faden verloren. „Boele-Kabel hat Ende des ersten Viertels fast alles getroffen“, erzählt Jan König. Allen voran Nils Longerich. Der ehemalige Bundesligaspieler versenkte zahlreiche Dreier. Die LippeBaskets verloren das erste Viertel mit 17:24.

Dann bekamen die Werner das Spiel langsam besser in den Griff. In der Abwehr räumte Timo Tübel auf, der wegen der Ausfälle von Niklas Keilinghaus und Yannik Weidlich fast komplett durchspielen musste. In der Offensive ging der erfahrene Kapitän Frederic Meinert voran. Mit 24 Punkten war er der Topscorer seines Teams.

Der Kampfgeist und die Umstellung nach der Pause auf eine Mann-gegen-Mann-Verteidigung waren am Ende die Schlüssel zum Erfolg. Alle weiteren Viertel konnten die LippeBaskets für sich verbuchen (22:19, 26:14, 14:9).

„Es war klar, dass wir nur über den Kampf das Spiel gewinnen konnten. Auf technische Fehler, auch wenn es der Tabellenplatz nicht vermuten lässt, braucht man bei Boele-Kabel nicht zu warten. Die können richtig gut zocken“, so Jan König.

TEAM UND PUNKTE LippeBaskets: Westrup, Cramer (10), Tübel (12), Meinert (24), Brachhaus (4), Plümpe, Brüggemann (2), Voigt (19), Pavleski (6)

Lesen Sie jetzt