Machen sich die LippeBaskets im Pokal gegen Dorsten ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk?

mlzBasketball

Wenn die meisten Teams schon in der Weihnachtspause sind, empfangen am Freitag die LippeBaskets die BG Dorsten zum WBV-Pokal-Achtelfinale.

von Isabell Michalski

Werne

, 19.12.2019, 18:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Gegner aus Dorsten spielt eine eher mäßige Spielzeit in der ersten Regionalliga. Für die LippeBaskets läuft es eine Spielklasse tiefer bedeutend besser. Am Freitag treffen die beiden Teams im WBV-Pokal aufeinander.

WBV-Pokal Achtelfinale

LippeBaskets – BG Dorsten

„Es wäre auf jeden Fall eine Weihnachtsüberraschung, weil die Ausgangslage schon sehr eindeutig klingt. Dennoch gehen wir mit viel Vorfreude, positiver Energie und mit dem Sieg aus dem Bielefeld-Spiel ins Pokalspiel“, sagt LBW-Coach Christoph Henke auf die Frage, ob ein Erfolg im Pokal für ihn ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk sei.

Amtierender WBV-Pokalsieger kommt nach Werne

Doch mit der BG Dorsten reist ein Team nach Werne, das es nicht zu unterschätzen gilt. In der vergangenen Pokalsaison setzte sich die BG im Finale gegen die NEW Elephants Grevenbroich und damit auch gegen den jetzigen Werner Spieler Simon Bennett durch. Somit kommt der amtierende WBV-Pokalsieger in die Halle.

Angst hat Henke trotz alledem nicht: „Ich erwarte ein Team, das darauf brennt, zu gewinnen und im Pokal ihre Stärken hat. Ich denke, sie wollen sich ein positives Erlebnis holen und den Turnaround schaffen.“

Für Christoph Henke ist die Dorstener Mannschaft keine Unbekannte: „ Das ist eine ganz sympathische Truppe, die das Zentrum seit Jahren zusammenhält. Dazu kommt dann immer ein US- und ein EU-Spot.“ Henke sieht auch einige Parallelen zwischen seinem Team und der BG Dorsten. Besonders im Kern seien sich beide Mannschaften ähnlich. „Den Unterschied machen auf Dorstener Seite die Imports“, sagt der Trainer der LippeBaskets.

Simon Bennett und Janne Bromisch fallen aus

Ein anderer Punkt, der beide Teams unterscheidet, ist die Erfahrung der Spieler. Da auch noch Simon Bennett ausfällt, ist Dorsten einige Erfahrungspunkte voraus. Henke ergänzt: „Was Erfahrung angeht, sind sie uns weit überlegen.“ Neben Simon Bennett fehlt den Wernern in Janne Bromisch ein weiterer Spieler der Startformation.

Dennoch halten sich die LippeBaskets ein Hintertürchen offen. Frederic Meinert, der normalerweise als Physiotherapeut die Mannschaft der VfL Bochum AstroStars begleitet, an diesem Wochenende allerdings spielfrei hat, kommt zum Einsatz. Meinert spendet besonders den jungen Spielern mit seiner Ruhe und Erfahrung einiges an Sicherheit.

Machen sich die LippeBaskets im Pokal gegen Dorsten ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk?

Frederic Meinert wird sein erstes Spiel in dieser Saison für die Werner machen. © Helga Felgenträger

Sprungball ist am Freitag um 19:30 Uhr in der Ballspielhalle der Marga Spiegel Sekundarschule (Bahnhofstraße 1, 59368 Werne).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Basketball: 2. Regionalliga
Christian Dreißig ist zurück bei den LippeBaskets - und kennt den kommenden Gegner besonders gut
Meistgelesen