Marcel Scholtysik ist der beste Spieler unter vielen Überragenden beim SV Herbern

mlzDavertpokal

Marcel Scholtysik wird beim Davertpokal zum besten Spieler des Turniers gewählt. Dabei war er beim SV Herbern allerdings nicht der einzige, der überzeugte.

Herbern

, 05.01.2020, 00:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SV Herbern gewinnt den Davertpokal - und das mit einer überragenden Leistung im Kollektiv. Jeder einzelne Spieler konnte überzeugen, das zeigte auch die Liste der Torschützen, in die sich alle Herberner eintragen durften.

Jetzt lesen

Dennoch filterte die Turnierleitung einen Spieler heraus, den sie als besonders stark erachtete. Marcel Scholtysik, mit sieben Treffern auch einer der besten Torschützen des SV Herbern, überzeugte die Verantwortlichen nicht nur mit seinen Toren, sondern auch mit seinem Kampfgeist und seinem Einsatz. „Klar, mir hat es richtig viel Spaß gemacht. Wenn man dann auch noch trifft, ist es natürlich noch schöner“, resümierte Marcel Scholtysik nach dem Spiel.

Jetzt lesen

Dabei war der Offensivspieler gar nicht der beste Torschütze in seiner Mannschaft. Kapitän Philipp Dubicki, normalerweise in der Defensive für die Herberner unterwegs, machte ihm diese Rolle streitig. Am Ende spiele das aber keine Rolle, so Scholtysik.

Jetzt lesen

Die sieben Treffer in der Halle sind für den schnellen Offensivmann aber sogar sechs mehr, als er in der Hinrunde der Landesligasaison bisher gemacht hat. Vielleicht ein positiver Start in die Rückrunde der Saison, wo er sich noch mehr Treffer vorgenommen hat.

Jetzt lesen

59 Tore erzielte der SV Herbern insgesamt in seinen acht Spielen - das macht mehr als sieben Tore pro Spiel. Mit Ausnahme der beiden Torhüter Jens Haarseim und Leon Fenker, der überraschend ab dem letzten Vorrundenspiel im Tor der Herberner stand, trugen sich alle Spieler mindestens einmal in die Torschützenliste ein. Und neben Leon Fenker gab es noch eine zweite kleinere Überraschung: Am Sonntag stand auch Sebastian Schütte für die Herberner auf dem Feld. Er hatte eigentlich aufgrund einer zurückliegenden Verletzung nicht in der Halle spielen wollen, ersetzte aber Johannes Richter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt