Neue Funktion für Frank Heidemann - Ex-Co-Trainer wird Sportlicher Leiter in Herbern

SV Herbern

Frank Heidemann hat seinen Posten als Sportlicher Leiter des SV Herbern abgegeben und kümmert sich fortan um das Scouting im Klub. Den vakanten Posten übernimmt ein alter Bekannter.

von Marcel Schürmann

Herbern

, 02.07.2019, 13:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neue Funktion für Frank Heidemann - Ex-Co-Trainer wird Sportlicher Leiter in Herbern

Das Trio übernimmt die Sportliche Leitung beim SVH: (v.l.) Jörg Lünemann, Sabine Bäumker und Ludger Staar. © Marcel Schürmann

Nach 10 Jahren war Schluss: Am Sonntag hatte Frank Heidemann seinen letzten Arbeitstag als Sportlicher Leiter der Fußballer des SV Herbern. Am Montagabend stellte er beim Trainingsauftakt der ersten Herrenmannschaft sein Nachfolgeteam vor. Es übernimmt Ludger Staar, der noch von Jörg Lünemann und Sabine Bäumker unterstützt wird.

„Was Frank (Heidemann, Anm. d. Red.) im letzten Jahrzehnt hier geleistet hat, ist für uns fast nicht aufzufangen“, sagte Ludger Staar bei seinem Amtsantritt. Der ehemalige Co-Trainer des Ex-Herbern-Coaches Christian Bentrup übernimmt die neue Sportliche Leitung. Jörg Lünemann, dessen Sohn Dominick aus Nordkirchen zurückkommt, agiert künftig als sein Vertreter. Und Sabine Bäumker wird sich ab sofort um organisatorische Dinge wie die Spielberichte kümmern.

Jetzt lesen

Das Trio kommt mit ordentlich Erfahrung im Gepäck. Die beiden Herren kennen sich seit über 20 Jahren aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der Hammer SpVg. Lünemann wechselte später als Trainer in die Jugendabteilung von Rot-Weiß Ahlen, Staar gab bereits von 2010 bis 2016 den Co-Trainer beim SVH und gönnte sich in den vergangenen drei Jahren eine fußballerische Auszeit. Bräumker war knapp 30 Jahre lang - wie sie sagt - „Frau für alles“ bei Davaria Davensberg, arbeitete nebenbei bei der Spruchkammer als Einzelrichterin.

Ein Abgang, drei Neue - Entlastung für Sportvorstand

Dass der eine Posten in der Sportlichen Leitung nun praktisch von drei Neuen bekleidet wird, sorgt für enorme Entlastung. „Frank hat ja vorher alles alleine gemacht. Zum Glück bleibt er uns erhalten - wenn auch in anderer Funktion. In den nächsten Monaten wird er uns aber weiter unterstützend zur Seite stehen. Sich einzuspielen, geht ja auch nicht von heute auf morgen“, so Staar weiter.

Der neue Sportliche Leiter hat schon jetzt hohe Ansprüche für die anstehende Saison: „Die Mannschaft ist jetzt in einem Alter, wo sie sich beweisen muss. Die Mischung der Neuzugänge ist richtig gut. Ich denke nicht, dass die Mannschaft schlechter ist als letzte Saison.“ Ein Ziel hat Staar jedoch nicht ausgegeben - und wird es auch in diesem Sommer nicht tun. „Das macht die Mannschaft am Ende der Vorbereitung unter sich aus.“

Neue Funktion für Frank Heidemann - Ex-Co-Trainer wird Sportlicher Leiter in Herbern

Ludger Staar (r.) hielt bis 2016 Ex-Trainer Christian Bentrup den Rücken frei. © Helga Felgenträger (Archiv)

Frank Heidemann übernimmt das Scouting

Der Sportliche Leiter außer Dienst, Frank Heidemann, übernimmt künftig das Scouting im Klub. „Es waren wirklich schöne zehn Jahre. Aber jetzt war der richtige Augenblick, den Posten abzugeben“, sagte Heidemann. „In meiner neuen, weniger zeitaufwendigen Funktion kann ich auch mal Spiele unserer Gegner sehen.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt