Olfener und Borker A-Junioren gewinnen - Spitzenspiel der B-Junioren fällt aus

Nachwuchs-Fußball

Die A-Junioren des SuS Olfen und PSV Bork sind jeweils mit einem knappen Sieg in die Rückrunde der Fußball-Kreisliga A LH gestartet. Bei den B-Junioren fiel die Partie von Spitzenreiter SuS Olfen bei Eintracht Werne aus, der PSV Bork gewann bei der SG Selm mit 4:1.

KREISGEBIET

von Von Heinz Krampe

, 16.03.2011, 17:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
Olfener und Borker A-Junioren gewinnen - Spitzenspiel der B-Junioren fällt aus

Die Schützlinge von Edy Gapinski traf es am Cappenberger See knüppeldick. Hielt sich das Ergebnis mit 4:1 bis zur Halbzeit in Grenzen, brachen bei den Gästen nach der Halbzeit alle Dämme und Gastgeber Wethmar legte noch acht Tore nach.

Nach einem ausgeglichenen Spiel gelang dem PSV Bork in der 87. Minute das nicht unverdiente Siegtor durch Sebastian Kramzik durch einen Kopfballtreffer. In der ersten Halbzeit, in der Bork Vorteile und Chancen hatte, hätte Sebastian Böcker die Ascheberger in Führung bringen können. In der Schlussminute kassierte der Ascheberger Mehrmet Kunduru wegen Tätlichkeit die Rote Karte.

Im Duell der Verfolger musste der SV Südkirchen eine Niederlage einstecken. Der Werner SC ging in der ersten Halbzeit in Führung. Die zweite Halbzeit konnten die Südkirchener ausgeglichener gestalten, aber zu einem Punkt reichte es nicht.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung entführte der PSV Bork die drei Punkte vom Sandforter Weg. Nachdem die Selmer besser ins Spiel kamen brachte Benedikt Schulz die Borker in Führung. Kai Thomas erhöhte. Selm verkürzte noch vor der Pause auf 1:2. In der zweiten Halbzeit führte ein Borker Konter zum 3:1 durch Jonas Hanke. Mit dem 4:1 stellte Marvin Matthias den Borker Sieg sicher. Pech hatte ein Selmer, der nach einem Zusammenprall mit einem PSVer, mit einem Handbruch ausschied.

Im Sendener Sportpark landete der FC Nordkirchen den dritten Saisonsieg. Die Sendener gingen bereits in der 5. Minute durch Kapitän Julian Nosthoff in Führung. Daniel Werenbeck-Ueding gelang zwölf Minuten später der wichtige Ausgleich. Dem Torschützen war es auch vorbehalten, seine Mannschaft in der 60. Minute auf die Siegerstraße zu führen.

Alexandros Ahataniassidis war mit drei Toren am Sieg der Wethmarer, die nunmehr die Spitze übernommen haben, beteiligt. Sie steigerten sich nach der Pause und legten fünf Tore nach.

Auf Kunstrasen im Siepen hatten die Gastgeber in der ersten Halbzeit leichte Vorteile und führten ab der siebten Minute. Abiola Farinde glich Mitte der zweiten Halbzeit aus. Mit einem Strafstoßtor verhalf Tom Zentgraf den Gästen vom Kohuesholz in der Schlussminute zum Sieg.

Lesen Sie jetzt