Padelbase-Betreiber Thorsten Hirsch (52) verstorben: Werner Sportwelt trauert

Nachruf

Der Betreiber der Padelbase Werne, Thorsten Hirsch, ist am Mittwochabend überraschend im Alter von 52 Jahren gestorben. Werner Sportler sind geschockt über die Nachricht.

Werne

, 15.11.2019, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Padelbase-Betreiber Thorsten Hirsch (52) verstorben: Werner Sportwelt trauert

Thorsten Hirsch verstarb im Alter von 52 Jahren. © Helga Felgenträger

Am Mittwochabend, 13. November, ist Thorsten Hirsch auf seiner Padeltennis-Anlage in Werne leblos zusammengebrochen. Noch auf dem Platz haben Ersthelfer Widerbelebungsmaßnahmen eingeleitet. Mit dem Rettungswagen wurde er in ein auf Herzerkrankungen spezialisiertes Krankenhaus nach Unna gebracht, wo er letztelich verstarb. Der 52-Jährige hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

„Jeder kannte und jeder mochte Kirsche“

Hirsch war in der Werner Sportwelt meist unter seinem Spitznamen „Kirsche“ bekannt. „Jeder kannte und jeder mochte Kirsche. Ich bin zutiefst geschockt“, sagte Josef Holtrup, Kassenwart der Fußballabteilung des SV Stockum, wo Thorsten Hirsch lange aktiv war. „Der ganze Verein trauert um einen guten Menschen.“

Zuletzt war Thorsten Hirsch im Padeltennis aktiv. Vor rund zwei Jahren hatte er den Trendsport nach Werne gebracht und seine eigene Anlage, die Padelbase Werne, eröffnet. Durch ihn wurde der Sport in Werne erst bekannt und sogar BVB-Superstar Marco Reus besuchte die Anlage des 52-Jährigen zum Spielen. Und auch er selbst war aktiv und spielte auf zahlreichen Padeltennis-Turnieren in ganz Europa.

Thorsten Hirsch war auch im Reiten und Fußball aktiv

Padeltennis war aber nicht die einzige Sportart, die Thorsten Hirsch begeisterte. Auch beim Reitverein St. Georg Werne war er als Sponsor vertreten und unterstützte seine Tochter Laura-Marie, die in der Vielseitigkeit erfolgreich ist. Mit dem Vorsitzenden Andreas Trouvain verband ihn eine lange Freundschaft, wie dieser erzählt: „Ich habe einen sehr guten Freund verloren.“

Außerdem war Thorsten Hirsch auch als Fußballer aktiv und spielte für den SSV Werne (heute Werner SC) und den SV Stockum. „Kirsche war lange Jahre bei uns, hat sogar noch bei den Alten Herren gespielt. Zuletzt war er auch mit einer Bandenwerbung bei uns vertreten“, erzählt Josef Holtrup von Hirschs Engagement beim SV Stockum.

Lesen Sie jetzt