Parkplatz-Chaos beim SV Stockum: Ein Zirkus sorgt für Probleme an der Anlage der Stockumer

mlzParkplatz-Chaos

Parken ist beim A-Ligisten SV Stockum kein Problem. Ein Parkplatz neben der Sportanlage kann von allen genutzt werden - bis zum vergangenen Sonntag, als ein Zirkus sein Zelt dort aufschlug.

Werne, Stockum

, 01.04.2019, 18:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sonntagnachmittag, kurz vor 15 Uhr. Yassine Najih macht sich auf den Weg zur Sportanlage des Fußball-A-Ligisten SV Stockum. Das Lokalderby steht an: Eintracht Werne heißt der Gegner. 0:4 heißt es am Ende aus der Sicht der Stockumer. Ein gebrauchter Nachmittag - nicht nur aus sportlicher Sicht.

Parkplatzprobleme sorgen aktuell für Ärger am Sportplatz an der Boymerstraße. Najih ist Geschäftsführer des SV Stockum und regelmäßig an der Sportanlage des A-Ligisten zu finden. Auch unter der Woche. Aktuell gestaltet sich die Parkplatzsuche Najihs und vieler Mitglieder und Zuschauer des Vereins ziemlich kompliziert.

Ein Zirkus hat den naheliegendsten Parkplatz am Platz des SV Stockum seit Sonntag eingenommen. Ein Umstand, auf den der Verein nicht vorbereitet war. „Wenn Veranstaltungen oder andere Dinge anstehen, werden wir normalerweise vorher von der Stadt informiert. Am Sonntag wurden wir ein bisschen überfallen. Wir wussten nicht, was das ganze soll“, erklärte Najih.

Parkplatz wird von der Stadt betrieben

Der Verein kann den Parkplatz, der von der Stadt betrieben wird, ganz normal nutzen. Insbesondere ist das, laut Najih, wichtig an Spieltagen, wie beim Derby am Sonntag, wo mit einem erhöhten Zuschaueraufkommen zu rechnen ist.

Der Parkplatz an der Sportanlage des SV Stockum ist aktuell gesperrt.

Der Parkplatz an der Sportanlage des SV Stockum ist aktuell gesperrt. © David Döring

Das führte laut einiger Zuschauer am Sonntag zu einem ziemlichen Parkchaos auf den schon sehr engen Straßen rund um die Sportanlage. „Wenn du hier auf der Straße parkst, kriegt man meist direkt ein Knöllchen. Da werden sich es viele demnächst zweimal überlegen, ob sie zu einem Spiel von uns fahren“, ärgerte sich Najih, der der Stadt aber keine Absicht unterstelle.

Das Ordnungsamt Werne erklärte, dass bei der Planung des Zirkus alles korrekt ablief. Doch wer ist nun verantwortlich für den ganzen Zirkus? Laut des Ordnungsamts die benachbarte Kardinal-von-Galen-Schule. Auf der Website der Schule wird das Zirkusprojekt auch beworben und soll vom 1. bis zum 6. April andauern. Für eine Anfrage war die Schule am Montagnachmittag nicht zu erreichen.

„Dafür müssten wir Freikarten bekommen“

Hätte der SV Stockum von der Stadt vorab eine Information für die Sperrung des Parkplatzes erhalten, wäre eine Alternative möglich gewesen, wie Najih erklärt: „Normalerweise würden wir dann die Parkpklätze von der Grundschule bekommen.“ Was Najih zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: Ausrichter des Zirkus ist ausgerechnet die benachbarte Kardinal-von-Galen-Schule, die den eigenen Schulparkplatz in solchen Situationen für den SV Stockum freigibt.

Die Kardinal-von-Galen-Schule führt aktuell ein Zirkusprojekt auf dem Parkplatz durch.

Die Kardinal-von-Galen-Schule führt aktuell ein Zirkusprojekt auf dem Parkplatz durch. © David Döring

Yassine Najih nahm die Posse um den Zirkus - trotz des Ärgers am Sonntag - am Ende mit Humor. „Dafür müssten wir als Verein jetzt eigentlich Freikarten bekommen“, witzelte er.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt