Sanel Mehovic sorgt für den Punktgewinn beim SV Stockum

mlzFußball: Kreisliga A

Immer weiter geht es für den SV Stockum aktuell in die richtige Richtung. Der Ligaauftakt war ein weiterer Schritt: Gegen den FC Pelkum holte die Mannschaft beim 1:1-Unentschieden einen Punkt.

Stockum

, 06.09.2020, 22:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Fußball-A-Ligist SV Stockum ist am Sonntag mit einem 1:1 im Heimspiel gegen den 1. FC Pelkum in die Saison gestartet. Trainer Jürgen Welp war nach der Partie mit dem Unentschieden zufrieden.

Kreisliga A1 Unna-Hamm

SV Stockum – 1.FC Pelkum

1:1 (0:1)

Die Stockumer mussten bereits in der Anfangsphase einen Schock hinnehmen. Bereits nach zwei Minuten griff Torhüter Andreas Betke zum ersten Mal hinter sich. Einen langen Ball in den Sechzehner wollte Betke aufnehmen. Die Kommunikation zwischen Betke und Innenverteidiger Hüseyin Yilmaz stimmte nicht, sodass Yilmaz den Ball dem Torhüter nicht überließ, sondern stattdessen seinen Fuß hinhielt. Der Ball kullerte am herauseilenden Torwart vorbei und es stand 1:0 für die Gäste aus Pelkum (2.).

Die Stockumer waren vom frühen Gegentreffer unbeeindruckt. Die Hausherren hatten viel Ballbesitz und bestimmten das Spiel. Allerdings schafften sich es nicht große Chancen herauszuspielen. Genau das bemängelte Trainer Welp auch nach der Partie: „Wir hatten keine großen Möglichkeiten, sondern nur kleinere Torchancen. Das muss sich noch bessern.“

In der Defensive standen die Stockumer das gesamte Spiel über sicher. „Pelkum hatte eigentlich gar keine Torchancen. Bis auf das 0:1, was wir uns selber reinhauen, kam da nicht viel“, erklärte Welp.

Jetzt lesen

Stockum kam in der 78. Minute durch eine Standardsituation zum Erfolg. Ein Freistoß wurde auf den zweiten Pfosten geschlagen. Dort kam der Abschluss auf den gegnerischen Torwart, der die Kugel nicht festhalten konnte. Der eingewechselte Sanel Mehovic stand richtig und staubte zum Ausgleich ab. Danach spielte sich keine Mannschaft mehr eine große Torchance heraus. Mit dem Punkt kann Stockums Welp aber gut leben: „Wir können uns eigentlich keine großen Vorwürfe machen. Die Leistung war gut. Wir haben nie aufgehört zu spielen und waren konzentriert.“

Stockum: Betke - Partlak, Böhme (77. Tas), Yilmaz, Pirpir, Saffour, Sahin, Naciri (64. Mehovic), Isikli, Bhihi, Köroglu

Tore: 0:1 Yilmaz (2./ET), 1:1 Mehovic (78.)

Lesen Sie jetzt

Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne mussten schon in ihrem ersten Spiel in den Tiebreak und unterlagen am Ende mit 2:3. Besonders in der Annahme sahen die Trainer noch große Probleme. Von Johanna Wiening

Lesen Sie jetzt