Spielabsagen bei Eintracht Werne und SV Stockum - Die Ergebnisse

Fußball: Kreisliga A

Nur in der Kreisliga A2 Münster wurde heute gespielt. Wegen unbespielbaren Plätzen konnten die Partien von Eintracht Werne und SV Stockum nicht stattfinden. SVH II siegte im einzigen Spiel.

Werne, Stockum, Herbern

, 17.03.2019, 18:02 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mirko Kortendick (l.) traf mit einer direkt verwandelten Ecke zum 1:0 für den SV Herbern.

Mirko Kortendick (l.) traf mit einer direkt verwandelten Ecke zum 1:0 für den SV Herbern. © Dominik Gumprich (A)

Kreisliga A1 Unna-Hamm
TSC Hamm – Eintracht Werne abgesagt

SV Stockum – SVE Heessen abgesagt

Kreisliga A2 Münster
TuS Altenberge II - SV Herbern II 1:4 (0:3)

Auch Herberns Trainer Christian Adamek war nach der Partie etwas überrascht: „Altenberge hat heute erschreckend schwach gespielt. So hatten wir sie nicht erwartet“, sagte Adamek. Zwar zeigte seine Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche eine deutliche Leistungssteigerung, aber Altenberge sei als Tabellendritter sehr lustlos aufgetreten.


Bereits nach acht Minuten durften die Gäste das erste Mal jubeln. Mirco Kortendick schlug eine Ecke in den Strafraum. Der Ball fand den Weg direkt in das Tor (8.). „Da hat der Wind und der gegnerische Keeper geholfen. Ich fand, den konnte man halten“, so Adamek. Herbern machte weiter Druck. Oliver Eckey schickte Carlo Bentrup lang in die Spitze. Der lief alleine auf das gegnerische Tor zu und verwandelte aus 13 Metern sicher.

Nur fünf Minuten später eine ähnliche Situation: Eckey passte auf Bentrup, doch dieses Mal hielt der Keeper den Ball, aber Nils Bußkamp schaltete am schnellsten und verwertete den Abpraller (23.). „Danach passierte wenig. Altenberge hatte offensiv nicht viel zu bieten“, sagte Adamek. Die zweite Hälfte begann schlecht für die Gäste. Görkem Cangül traf ins eigene Tor (48.). „Davon haben wir uns allerdings nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ich fand, dass wir im zweiten Abschnitt ein besseres Spiel gemacht haben“, so Adamek. Die Chancen waren da, nur die Tore blieben aus. Bastian Bergmann setzte in der 90. Minute den Schlusspunkt.


Altenberge schwächte sich zwischenzeitlich nach 60 Minuten selber. Ein Spieler vom TuS sah die Rote Karte wegen einer Schiedsrichterbeleidigung. „Mit dem Sieg haben wir nicht gerechnet, aber er ist wichtig in unserer Situation“, so Adamek. Herbern bleibt mit 20 Punkten Elfter.

SVH: Adamek - Lübke (85. RItz), Cangül, Vogt, Bußkamp (70. Gottschlicht), Bentrup (90.+2 Sennekamp), Eckey, Zilligen, Kortendieck, Bergmann, Klüsener.

Tore: 0:1 Kortendieck (8.), 0:2 Bußkamp (18.), 0:3 Bentrup (23.), 1:3 Cangül (ET, 48.), 1:4 Bergmann (90.)

Bes. Vork.: Rot für Altenberge II (60.)

Weitere Ergebnisse aus der Kreisliga B3 Münster:

Werner SC II - Concordia Albachten II 5:6 (2:2)
SV Herbern III - TuS Saxonia Münster 3:2 (0:1)
SC Capelle - Werner SC III 0:0

Lesen Sie jetzt