Stellungnahme zur Strukturreform - Vereine tagen am Donnerstag

Fußball

Auf dem außerordentlichen Kreistag des Fußballkreises 21 Lüdinghausen am Donnerstag, 10. März, um 19 Uhr im Plettenberger Hof in Nordkirchen wollen die Vereinsvertreter eine Stellungnahme zur angedachten Verbands-Strukturreform des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) erarbeiten.

KREISGEBIET

von Von Heinz Krampe

, 08.03.2011, 11:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werner Kretschmer, Vorsitzender des Fußballkreises Lüdinghausen.

Werner Kretschmer, Vorsitzender des Fußballkreises Lüdinghausen.

Die Delegierten bilden sich eine Meinung über die Segmente "Fortbestand des Kreises 21, Fusion als Kreiseinheit mit einem Nachbarkreis oder Zersplitterung der Kreisvereine in die jeweiligen politischen Grenzen".

Der Arbeitskreis mit Werner Kretschmer (FC Nordkirchen), Karl-Heinz Schulze, Wolfgang Tautz (beide TuS Westfalia Wethmar), Werner und Robert Heitmann (beide SV Herbern), Dr. Christian Stiens (GS Cappenberg), Jürgen Hempelmann (Davaria Davensberg) und Rolf Klaas (Fortuna Seppenrade) hat bereits die überwiegenden Vereinsmeinungen sondiert, die zur weiteren Diskussionen und Beschlußfassung an den FLVW anstehen. Der außerordentliche Kreistag findet unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt.

Lesen Sie jetzt