SV Herbern II geht gegen den TuS Ascheberg mit 1:5 unter

Fußball-Kreisliga

Das Derby in Ascheberg endete für den SV Herbern II am Donnerstagabend mit einer deutlichen Pleite. Mit der hatte niemand gerechnet.

Herbern

, 12.09.2019, 22:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Herbern II geht gegen den TuS Ascheberg mit 1:5 unter

Joe Breloh aus dem Landesliga-Kader half wieder in der Reserve aus. © David Döring

Das war ein Rückschlag für das Team von Daniel Heitmann. Die U23-Mannschaft des SV Herbern in der Fußball-A-Liga hat das Derby gegen den TuS Ascheberg am Donnerstagabend deftig verloren – mit 1:5. Trainer Heitmann fand deutliche Worte.

Kreisliga A2 Münster

TuS Ascheberg - SV Herbern II 5:1 (2:0)

„Wir sind vom Kopf her nie im Spiel gewesen. Ascheberg hat eine bessere Einstellung gehabt und mehr investiert. Wir waren nicht in der Lage, dem etwas entgegenzusetzen“, sagte Heitmann. Als Herbern nach zehn Minuten schon mit 0:2 zurücklag, war der Matchplan dahin. Und was auch immer der SVH sich in der Kabine vorgenommen hatte, ging gründlich schief. Direkt nach dem Wiederanpfiff gab es nach einem individuellen Fehler das 0:3. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Daran änderte auch der Elfmeter nichts.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt