SV Herbern II lässt in Havixbeck die Kaltschnäuzigkeit vermissen

Fußball: Kreisliga

Mit 1:3 hat die zweite Mannschaft des SV Herbern auswärts gegen SW Havixbeck verloren. Eine Niederlage, die für die Herberner vermeidbar gewesen wäre - vor allem durch die vielen Chancen.

Herbern

, 03.11.2019, 21:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Herbern II lässt in Havixbeck die Kaltschnäuzigkeit vermissen

Verdient oder nicht? Trainer Daniel Heitmann verlor mit seinem Team 1:3 gegen Havixbeck. © Döring (A)

Die Fußballreserve des SV Herbern hat im Moment ein Problem in der Offensive. Die Akteure von Trainer Daniel Heitmann brauchen zu viele Chancen, um ein Tor zu erzielen. Das spiegelte sich auch bei der 1:3-Niederlage am Sonntag bei SW Havixbeck wieder. Aber es gab noch einen weiteren Knackpunkt.

Kreisliga A2 Münster
SW Havixbeck – SV Herbern II 3:1 (2:1)

Neben der fehlenden Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor nannte Heitmann nach der Partie die schwache Anfangsphase der Gäste. „Nach neun Minuten lagen wir bereits 0:2 hinten. Das war ein Knackpunkt in der Partie.“ Danach fand Herbern nur schwer ins Spiel.

Jetzt lesen

Erst in der Mitte des ersten Abschnitts wurden die Gäste stärker und belohnten sich kurz vor der Pause: Nach einer Hereingabe von rechts durch Tom Brinkmann hatte Herberns Stürmer Robin Krysiak den richtigen Riecher, kam vor dem Keeper an den Ball. Von seiner Fußspitze aus flog der Ball in das Tor (40.).

Nach dem Seitenwechsel wurde Herbern besser und drückte nun auf den Ausgleichstreffer. „Wir waren dann die spielbestimmende Mannschaft, aber das Tor war einfach nicht erreichbar für uns. Immer war irgendjemand dazwischen“, so Heitmann.

Die Hausherren trafen nach 80 Minuten zur Entscheidung. Vorausgegangen war ein langer Einwurf in den Sechzehner des SV Herbern. „Danach hatte Havixbeck noch mehr Chancen, weil wir aufgemacht haben. Ich bin mir nicht sicher, ob der Sieg verdient ist“, so Heitmann.

SV Herbern: Zurloh – Ligges (76. J. Dubicki), Plechaty, Idczak, Gröne (76. Schwertmann), Brinkmann, Krysiak, Kortendick, Bergmann, Mangold (83. Goßheger), K. Höring (56. Le. Krampe)

Tore: 1:0 (5.), 2:0 (9.), 2:1 (40.), 3:1 (80.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt