SV Herbern verändert zum Saisonstart noch einmal sein Corona-Hygienekonzept

mlzFußball

Beim Fußball-Landesligisten aus Herbern steht auch schon in wenigen Wochen der Ligaalltag vor der Tür. Grund genug, um einmal auf die aktuellen Corona-Maßnahmen zu schauen.

von Nico Ebmeier

Herbern

, 19.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Corona-Zahlen steigen wieder an, die Maßnahmen werden erstmal nicht gelockert. Dennoch steht auch die Fußball-Landesliga 4 vor ihrem Start in die erste Saison nach dem Virus. Beim SV Herbern wird man sein Hygienekonzept zum Ligabeginn noch einmal etwas abändern.

„In den Vorbereitungsspielen haben auf die einfachen Anwesenheitslisten gesetzt“, erklärt SVH-Vorsitzender Jürgen Steffen. „Das hat soweit auch gut funktioniert und das wird auch in den letzten Heimspielen klappen. In der Saison möchten wir aber noch eine Nummer sicherer gehen und werden die offiziellen Rückverfolgbarkeitszettel des Verbands ausfüllen lassen.“

Jetzt lesen

Am 6. September erwartet Herbern dann die SG Borken zum Landesligaauftakt an der Werner Straße. Angst um die Überschreitung der maximal, zulässigen Zuschaueranzahl hat Steffen dabei nicht. „Wir sind ja kein Oberligist und müssen nicht in Panik geraten, weil plötzlich 1000 Leute vor der Tür stehen. Zusätzlich haben wir in diesem Fall sogar Glück, dass das Derby gegen den WSC erst spät im Dezember stattfindet.“ Dann könnten die Maßnahmen schon wieder andere sein.

Sonst setzen Jürgen Steffen und der SV Herbern auf die Hygieneregeln, die auch auf allen anderen Sportplätzen herrschen. „Neben der Eintragung auf die Liste, muss unbedingt die Maske getragen werden. Heißt, wenn man sich was zu Essen oder zu Trinken holt - Maske auf“, lautet der Appell des Vorsitzenden. Am Platz können die Zuschauer diese dann aber abnehmen.

Jetzt lesen

„Sonst versuchen wir möglichst viele Desinfektionsmittel-Spender überall zu verteilen und auf den Abstand zu achten. Das ist natürlich auch alles so mit der Gemeinde Ascheberg abgesprochen“, erklärt Steffen. Am kommenden Samstag hat der SVH noch ein letztes Heim-Testspiel gegen den letztjährigen Ligarivalen Westfalia Kinderhaus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt