SV Herbern verliert letzte Generalprobe

Fussball Testspiel

Der SV Herbern hatte sich für das letzte Testspiel vor dem Ligastart extra eine große Hürde gestellt: Der SVH war zu Gast bei Westfalia Wickede. 70 Minuten lang spielte Herbern „überragend“.

Herbern

, 13.02.2019, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Herbern verliert letzte Generalprobe

Simon Mors erzielte das 1:0 für den SV Herbern gegen den Westfalenligisten BV Wickede. © Christian Greis

Das Ergebnis gegen den Westfalenligisten BV Westfalia Wickede ist aus Sicht von Herberns Coach Holger Möllers zweitrangig, wobei er fast froh war über die 2:4 (2:0)-Pleite: „Dann sind die Jungs am Sonntag noch fokussierter“, sagte er.

Am Sonntag, 17. Februar, wartet auf seine Mannen das Derby zu Hause gegen den SVA Bockum-Hövel (15.15 Uhr). „Da war Wickede genau der richtige Testgegner, denn auch im Derby dürften wir körperlich sehr gefordert werden“, so Möllers.

Simon Mors mit der frühen Führung

Nach dem freien Wochenende hätten sich seine Jungs in Wickede dann auch richtig ins Zeug gelegt. Schon nach zwei Minuten stand es durch Simon Mors 1:0 für den Landesligisten aus Herbern. Sebastian Schütte hatte den Ball zuvor präzise durch die Abwehr durchgesteckt. Noch vor der Pause dann das 2:0: Luis Krampe netzte nach einer Flanke von Marcel Scholtysik per Kopf ein (35.).

Nach dem Seitenwechsel spielte Herbern weiter nach vorne, hätte laut Coach Holger ein oder zwei weitere Treffer erzielen müssen. Doch es kam anders. Nach 70 „überragenden“ Minuten (O-Ton Holger Möllers) habe am zum Schluss etwas die Konzentration gefehlt. „Wir haben Wickede die vier Tore quasi geschenkt“, sagte Möllers. Der Westfalenligist erzielte seine Tore in der 69., 75., 83. und 90. Minute.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt