SVH-Reserve kontert WSC mit 5:0 aus - Runge-Elf läuft ins offene Messer

HERBERN Mit einem 5:0 schickte der SV Herbern II den Werner SC nach Hause. Über weite Strecken sah es nicht nach einem so deutlichen Erfolg aus.

19.08.2007, 18:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Pech

Pech

Pech hatte der WSC dann beim 0:2, als Hisham Saado einen Schuss von Andreas Sennekamp unhaltbar für Torwart Christian See abfälschte (64.). Marc Wöstmann hätte seine Elf noch ins Spüiel zurück bringen können, aber sein Schlenzer landete am langen Pfosten. Werne gab jetzt den Libero auf und spielte den konterstarken Gastgebern so weiter in die Karten: Lachmann (80.), abermals Fiedler (83.) und der eingewechselte Aschhoff (90.) stellten den Endstand her.

Lesen Sie jetzt