Symalla-Cup: Stockum und Herbern schon unter Druck

Fußball

Am Dienstag steht der zweite Gruppenspieltag des Rewe-Symalla-Cups auf dem Programm. Zunächst spielen ab 18 Uhr die Sportfreunde Bockum mit Coach Heiko Schelle gegen die SG Selm. Im Anschluss (19.45 Uhr) treffen der SV Stockum und der SV Herbern II aufeinander. Für alle vier Vereine gilt nach dem ersten Spieltag unisono: Es ist noch viel Luft nach oben.

STOCKUM

von Von Dominik Gumprich

, 01.08.2011, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Symalla-Cup: Stockum und Herbern schon unter Druck

Der SV Herbern (M.) trifft am Dienstag auf den SV Stockum.

Das zeigten die ersten Auftritte der Mannschaften am Samstag und Sonntag. Die Selmer zum Beispiel müssen mehr Ordnung in ihre Abwehrreihe bekommen und weniger nervös auftreten - die fünf Gegentore gegen den Werner SC kamen nicht von ungefähr. Gegen Bockum sollte die SG-Abwehr vor allem ein Auge auf Oliver Jahncke haben, der Südkirchen mit einem Doppelpack im Alleingang besiegte.Halbfinalteilnahme gefährdet Das Spiel des Gastgebers gegen Herberns Reserve könnte noch einmal eine Nummer spannender werden - wenn es die Spieler schaffen die Chancen besser zu verwerten. Beide Mannschaften verstanden es bei ihren Auftaktspielen nicht, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen und hohe Siege einzufahren.So mussten sich der SVS und der SVH mit Unentschieden begnügen. Eine erneute Punkteteilung oder gar eine Niederlage könnte die Teilnahme am Halbfinale gefährden.

 

 

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Frauenfußball-Landesliga
SV Herbern startet in die Vorbereitung mit dem Rücken zur Wand: „Wir müssen uns steigern“
Münsterland Zeitung Fußball-Kreisliga A
Mario Martinovic bleibt Eintracht Werne treu: „Wenn wir nochmal patzen, ist der Drops gelutscht“