Trotz Karneval: Der SV Herbern testet in Münster und bringt dabei einen alten Bekannten

Fußball: Testspiel

Während viele anderen Mannschaften am Karneval spielfrei machen und lieber feiern gehen, testet der SV Herbern am Samstag. Dabei soll auch ein Rückkehrer erste Spielpraxis bekommen.

Herbern

, 21.02.2020, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dominick Lünemann hatte zuletzt Verletzungsprobleme, soll jetzt aber wieder Spielpraxis bekommen.

Dominick Lünemann hatte zuletzt Verletzungsprobleme, soll jetzt aber wieder Spielpraxis bekommen. © Jürgen Weitzel

Ein Pflichtspiel und dann zwei Wochen Pause heißt das Programm des SV Herbern in der Landesliga aktuell. Während rund um Karneval alle Mannschaften spielfrei haben, geht am 1. März der Ligabetrieb eigentlich weiter. Die Herberner hätten an dem Wochenende aber eigentlich gegen den SC Münster 08 gespielt - die Mannschaft, die aus der Landesliga 4 zurückgezogen hat.

Ganz ohne Spiele aber wollen die Herberner in den beiden Wochen nicht bleiben. Und so ist - auch am Karnevalswochenende - ein Testspiel angesagt. Am Samstag trifft die Mannschaft von Holger Möllers auf die Reserve vom SC Münster 08.

Fußball-Testspiel

SC Münster 08 II - SV Herbern

„Für uns ist es natürlich nicht schlecht, im Rhythmus zu bleiben“, erklärt Trainer Holger Möllers die Spielansetzung am Karnevalswochenende. „Auch, wenn wir unter der Woche die Intensität ein wenig zurückgefahren haben im Training.“

Jetzt lesen

Besonders die Jungs, die im ersten Ligaspiel gegen die SG Borken nicht oder nur wenig zu Einsatz kamen, sollen Spielpraxis bekommen. „Da waren ja einige Jungs, die zuletzt angeschlagen waren. Die sollen jetzt wieder die Minuten sammeln. Dafür werden einige andere Jungs geschont“, erklärt Möllers.

Jetzt lesen

Einer von den Spielern, die zuletzt weniger auf dem Platz gestanden hatten, ist Dominick Lünemann. Schon zum Ende der Hinrunde war der Flügelspieler immer wieder von Oberschenkel-Problemen geplagt gewesen, die ihn auch zuletzt an längeren Einsätzen gehindert hatten.

Das hat sich nun gebessert. „Ich bin im Oberschenkel schmerzfrei. Mein Sprunggelenk hatte etwas Probleme gemacht, aber das ist jetzt auch wieder besser“, erklärt Lünemann. Gegen Münster könnte er nun also auch wieder einige Minuten bekommen.

Jetzt lesen

Außerdem wird am Wochenende auch ein alter Bekannter seine ersten Einsatzzeiten bekommen. Oscar Cabrera hat bereits am Dienstag sein erstes Training wieder mit den alten Kollegen absolviert. „Wir wollen Oscar wieder langsam an die Mannschaft heranführen“, so Möllers. „Dann kann er uns vielleicht schon im Derby gegen Werne helfen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt