Tschernoster ist der beste in NRW

Radsport

Jan Tschernoster ist der beste Radfahrer aus Nordrhein-Westfalen bei den U 19-Fahrern. In der Radsport-Bundesliga landete er diese Saison auf Platz elf, aus NRW war niemand schneller.

WERNE

von Alexander Denninghaus

, 24.07.2014, 18:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachwuchstalent Jan Tschernoster ist der schnellste Junior in NRW.

Nachwuchstalent Jan Tschernoster ist der schnellste Junior in NRW.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Der Samstag verlief für Tschernoster nicht nach Plan. "Bei der Bergmeisterschaft habe ich mich von Beginn an zu stark verausgabt. Ich wollte die ganze Zeit am einzigen Ausreißer dranbleiben. Das war ein Fehler." Hier landete Jan Tschernoster nur auf Platz 16 von 80 Fahrern.  Der Sonntag lief für Tschernoster um einiges besser. Beim Saisonfinale der Bundesliga in Ingolstadt landete er auf Rang vier. Hier konnte er sich von Beginn an in der Spitzengruppe festsetzen. "Mit diesem Ergebnis kann ich wirklich zufrieden sein. Es spiegelt auch die anderen Ergebnisse dieser Saison wider." In der Gesamtwertung der U 19-Bundesliga verpasste der junge Fahrer des RSC Werne nur knapp die Top-Ten-Platzierung.

"Das ist natürlich schade, dass ich es nicht unter die besten Zehn geschafft habe. Allerdings habe ich auch bei zwei Rennen gefehlt. Wäre ich die mitgefahren, hätte es vielleicht anders ausgesehen", sagte Tschernoster. Obwohl es nicht ganz für die besten Zehn aus Deutschland gereicht hat, darf sich Jan Tschernoster zumindest bester Fahrer aus Nordrhein-Westfalen nennen. Seinen größten Saisonerfolg feierte er allerdings nicht in Deutschland. Bei einem Etappenrennen von den Niederlanden nach Belgien fuhr er einen souveränen dritten Platz heraus. Ab der kommenden Saison fährt Tschernoster dann im Seniorenbereich bei der Elite mit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt