TTC Werne kämpft um den Einzug in die Oberliga

Tischtennis

Der Titel ist perfekt. Die Verbandsliga-Damen des TTC Werne haben die Meisterschaft am Samstag mit einem 8:5-Erfolg gegen TuS Jahn Soest gefeiert und sich damit für die neu geschaffene NRW-Liga qualifiziert. Vielleicht spielen TTC-Damen sogar in der Oberliga, sollten sie die Relegation gewinnen.

WERNE

, 08.03.2015, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
TTC Werne kämpft um den Einzug in die Oberliga

TTC Werne Frauen: Von links: Finja Kaubisch, Katharina Adam, Miriam Bake, Rabea Dahl.

„Das fühlt sich natürlich schön an“, sagt die Nummer zwei des TTC, Vanessa Hubracht, die zwar selbst nicht spielte, sich den Besuch in der Halle aber selbstverständlich nicht nehmen ließ. Finja Kaubisch ersetzte sie. Im letzten Jahr hätte es schon fast mit dem Aufstieg in die Oberliga geklappt, doch da scheiterten die Damen an Blau-Weiß Ottmarsbochholt. „Das war einfach eine Übermannschaft“, erinnert sich Hubracht.

Aber jetzt ist es ihnen ja geglückt. Neben dem Meistertitel hat sich die Mannschaft auch für die neu geschaffene NRW-Liga qualifiziert. Ihnen ist es aber auch möglich, durch eine Relegation sich für die Oberliga zu qualifizieren und damit die NRW-Liga zu überspringen. „Da ist noch ein Platz in der Oberliga frei geworden, das wollen wir natürlich versuchen“, so Hubracht.  

Zwölf Siege gelangen den Damen am Stück, bis sie am vorletzten Spieltag die erste Niederlage gegen den Verfolger Rheine hinnehmen mussten. „Wenn du so eine Serie gespielt hast, gehst du natürlich mit einem anderen Selbstverständnis in die Partie“, so Hubracht, „aber da wollte Rheine uns einfach noch etwas beweisen.“ Trotzdem sei Tischtennis „immer noch ein Einzelsport“, so Hubracht. Da könne immer mal eine schwächere Partie eines Einzelnen dabei sein.

"Stark genug für die Oberliga"

Nicht nur die sportlichen Erfolge tragen etwas zum guten Teamgeist bei. Auch privat sind die vier öfter unterwegs: „Wir treffen uns auch öfter mal auf Partys oder machen Spieleabende.“ In der kommenden Saison wird dieser Teamgeist in jedem Fall in der NRW-Liga auf den Prüfstein gesetzt. Vielleicht ja sogar in der Oberliga, sollte die Relegation gewinnen.

„Ich denke, unser Team wäre auch stark genug für die Oberliga. Miriam Bake hat schon in der Oberliga gespielt. Meine Schwester Katharina Adam und ich sogar schon in der Regionalliga. Lediglich Rabea Dahl und Finja Kaubisch seien da noch etwas unerfahren, so Hubracht.  

Frauen-Verbandsliga 2
TTC Werne - Jahn Soest 8:5
TTC-Doppel: Bake/Dahl 0:1, Adam/Kaubisch 1:0
TTC-Einzel: Adam 3:0, Bake 2:1, Dahl 1:2, Kaubisch 2:0

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen