TTC Werne spielt sich an die Tabellenspitze

Tischtennis

Mit einem knappen Auswärtssieg haben die Verbandsliga-Damen des TTC Werne ihre weiße Weste behalten und die Tabellenspitze erklommen. Der Gastgeber Westfalia Senden hielt lange gut mit, doch die Wernerinnen bewiesen den längeren Atem. Besonders Venassa Hubracht zeigte sich souverän.

WERNE

, 10.09.2014, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
TTC-Spielerin Vanessa Hubracht war beim 8:6-Erfolg in Senden ein Punktegarant. Sie gewann Doppel und Einzel.

TTC-Spielerin Vanessa Hubracht war beim 8:6-Erfolg in Senden ein Punktegarant. Sie gewann Doppel und Einzel.

Tischtennis-Verbandsliga, Damen Westfalia Senden - TTC Werne 6:8 In den Doppeln verpassten die Werner eine Führung nur knapp. Vanessa Hubracht/Rabea Dahl siegten mit 3:1, doch Katharina Adam/Angelika Bolduan hatten im fünften Durchgang das Nachsehen - 1:1. Es sollte die einzige Pleite für Spitzenspielerin Adam bleiben. Wie ihre Schwester, Vanessa Hubracht, siegte Adam Oben dreimal. Die Gastgeberinnen aus Senden kamen allerdings mit Siegen im unteren Paarkreuz immer wieder zurück. Die 3:1-, 5:3, und 6:5-Führung der Werner glich Senden immer aus, bis Angelika Bolduan in ihrem dritten Einzel den wichtigen Sieg holte.

Die an Position vier gelistete Wernerin besiegte Sendens Nummer zwei, Stephanie Heymann, mit 3:1. Vanessa Hubracht hatte im abschließenden Match gegen Britta Stephan keine Mühe und siegte glatt - das 8:6. Werne liegt vorerst mit 4:0 Punkten auf Platz eins, drei Partien des zweiten Spieltages stehen aber noch aus.

TTC-Doppel: Hubracht/Dahl 1:0, Adam/Bolduan 0:1TTC-Einzel: Adam 3:0, Hubracht 3:0, Dahl, 0:3, Bolduan 1:2

 

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt