TuS holpert sich zu spätem Sieg

Kreisliga A

ASCHEBERG Das war alles andere als eine glanzvolle Vorstellung des TuS Ascheberg. Der Tabellendritte kam erst durch zwei Tore in der Nachspielzeit zu einem zahlenmäßig überzeugenden 5:2-Erfolg gegen die Reserve von Union Lüdinghausen.

von Von Heinz Overmann

, 25.10.2009, 23:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aschebergs Hendrik Flüchting (r.) hatte gegen die Lüdinghausener Verteidiger einen schweren Stand.

Aschebergs Hendrik Flüchting (r.) hatte gegen die Lüdinghausener Verteidiger einen schweren Stand.

Das Lüdinghausener Alles-oder-Nichts-Spiel bestraften dann die Ascheberger mit zwei Kontern. Dominik Hattrup traf nach Vorarbeit von Robert Altergot zum 4:2, dann vollendete Felix Kaupa einen Konter zum 5:2. Dabei hatte das Spiel für den Tabellenletzten aus Lüdinghausen optimal begonnen. Eine schöne Kombination mit Meikel Konopka nutzte Marcel Voß zur 1:0-Führung. Union spielte bis dahin diszipliniert, bis sich Olaf Henrich zu einem riskanten Pass hinreißen ließ. Der Ball gelangte in Aschebergber Besitz, Hendrik Füchtling enteilte seinem Bewacher Oliver Weißenberg und überlistete Union-Keeper Kieslich mit einem Flachschuss aus sieben Metern.

Noch vor der Pause brachte Matthias Müller nach einem Willan-Pass den TuS in Führung, die sieben Minuten nach dem Wechsel erneut durch Matthias Müller auf 3:1 erhöht wurde. In der Folgezeit vergab Ascheberg etliche gute Möglichkeiten oder hatte Pech, wie Füchtling mit einem Lattentreffer. Plötzlich war die Partie wieder offen, als Marcel Griese nach Konopka-Vorarbeit der Anschlusstreffer gelang und damit die spannende Schlussphase, mit besserem Ende für den TuS, einleitete.

Kofoth - Harb, Naber, Falke, Hattrup, Willan (80. Vester), Thomas Daldrup (80. Rüller), Matthias Müller, Füchtling (84. Hermansky), Kaupa, Altergot

Kieslich - Bücker, Remmo, Weißenerg, Henrich, Kara, Kuhlkamp (46. Gerenkamp), Griese, Krüger (68. Fust), Voß, Konopka

0:1 Voß (22.), 1:1 Füchtling (25.), 2:1 Müller (40.), 3:1 Müller (40.), 3:2 Griese (62.), 4:2 Hattrup (91.), 5:2 Kaupa (92,)

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Volleyball: Oberliga
Annika Lembcke hat über einen Vereinswechsel nachgedacht - ist aber immer beim TV Werne geblieben