TV-Damen haben Vizemeisterschaft vor Augen

Handball: Bezirksliga

Für die Bezirksliga-Handballerinnen des TV Werne geht es am letzten Spieltag der Saison 2015/16 noch um Platz zwei. Den halten die Wernerinnen vor dem Duell am Sonntag, 17. April, bei der SG Handball Hamm II mit zwei Punkten Vorsprung.

WERNE

14.04.2016, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wernes Sarah Stengel (M.) will es am Sonntag pünktlich zum Anpfiff in Hamm schaffen.

Wernes Sarah Stengel (M.) will es am Sonntag pünktlich zum Anpfiff in Hamm schaffen.

Handball, Damen-Bezirksliga SG Handball Hamm II - TV Werne Sonntag, 17. April, 18 Uhr Sporthalle Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Werner-Figgen-Weg, 59071 Hamm

Verfolger ASC Dortmund II ist dem TVW dicht auf den Fersen. Und mit der Ahlener SG II haben die Dortmunderinnen am letzten Spieltag den deutlich leichteren Gegner erwischt. Ahlen ist abgeschlagen Tabellenletzter. Diese Begegnung findet schon am Samstag statt. Die Wernerinnen wissen demnach, was sie gegen Hamm für einen Gang einlegen müssen.

Aller Voraussicht nach werden sie Vollgas geben müssen. Ein Sieg und die Saison wäre gerettet. Auch wenn einige mit der Meisterschaft geliebäugelt haben. „Ein bisschen sind die Mädels schon enttäuscht, dass es nicht für den Aufstieg reicht“, sagt TVW-Coach Hansjoachim Nickolay.

Seine Truppe hätte sich jedoch ein, zwei Patzer erlaubt, die es wiederum Villigst-Ergste erlaubt hätten, in den Genuss der Meisterschaft zu kommen. „Und leider reicht der zweite Platz diesmal nicht. Es gibt keine Chance, über eine Relegation aufzusteigen“, erklärt Nickolay.

Für das Duell am Sonntag gegen den Tabellenachten Handball Hamm II hat Wernes Coach alle Spielerinnen an Bord. Sarah Stengel ist zwar auf einer Kommunion, doch sie will es rechtzeitig zum Anpfiff schaffen, um ihrer Mannschaft zu helfen, die Vizemeisterschaft einzufahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt