TV-Herren erwarten viel Abwehrarbeit – Die Vorschau

Handball

Wühler, Scharfschützen aus dem Rückraum und eine insgesamt eingespielte Truppe – das erwartet Handball-Bezirksligist TV Werne am Samstagabend. Derweil wollen die TVW-Damen auch dem Tabellendritten TVG Kaiserau die Hoffnung nehmen, dass Werne in der Tabelle der Handball-Bezirksliga einholbar ist.

WERNE

, 01.12.2016, 18:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
TVW-Coach Ingo Nagel trifft mit seinem Team am Samstag auf den TV Ennigerloh.

TVW-Coach Ingo Nagel trifft mit seinem Team am Samstag auf den TV Ennigerloh.

Handball: Bezirksliga Hellweg TV Werne - TV Ennigerloh Samstag, 18 Uhr, Sporthalle im Lindert, 59368 Werne

Wenn die 24:28-Niederlage zuletzt gegen den VfL Kamen für das Spiel gegen Ennigerloh eines lehrt dann, „dass wir dicht machen müssen in der Defensive“, so TVW-Coach Ingo Nagel. „Wir müssen dann aus der Abwehr heraus schnell umschalten. So können wir den Gegner knacken“, sagt Nagel. Ennigerloh gilt als eingespieltes Team. „Die sind stark aus dem Rückraum und haben wendige Spieler“, weiß der Trainer über den Gegner.

Mit Maximilian Doller wird Nagel künftig ein Spieler fehlen: „Er hat sich wegen des Studiums abgemeldet.“ Fabian Schüttpelz ist privat verhindert. Dafür sollen Spieler aus der Reserve aufrücken. Zudem ist Jannik Most nach Augen-OP wieder fit. Simon Benecke soll erstmals im Kader stehen. 

 

Damen-Bezirksliga Hellweg TVG Kaiserau – TV Werne

Sonntag, 14 Uhr, Sporthalle Eichendorffschule, In der Kaiserau, 59174 Kamen-Methler

„Wir wollen uns in jedem Fall auch in Kaiserau schadlos halten“, sagt TVW-Trainer Hansjoachim Nickolay vor dem Aufeinandertreffen des Ersten gegen den Dritten. Kaiserau hat in der Vorwoche ersatzgeschwächt gegen den Lüner SV II 13:14 verloren. „Wenn sie gegen uns auch nur auf 13 Tore kommen, bin ich guter Dinge“, so Nickolay, der aber warnt: „In der Formation der Vorwoche werden sie nicht spielen.“

Trotz der Ausfälle von Mara Lambert und Ellena Weißgerber geht Werne selbstbewusst ins Spiel: „Fällt eine Leistungsträgerin aus, springen andere ein. Das ist eine Stärke und macht es schwer, uns zu schlagen“, setzt Nickolay darauf, dass er in Arabella Majchrzak, Stefanie Goletz oder Sarah Stengl noch Trümpfe hat.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball: Kreisliga A
Serkan Baslarli kommt ohne Extra-Kilos zurück zu Eintracht Werne, „wann auch immer das sein wird“