TV Werne braucht dringend Punkte

Handball-Landesliga

In Hamm wartet ein schneller Gegner. Der TV Werne selbst steht unter Druck. Der Abstieg in die Bezirksliga droht.

Werne

, 21.02.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV Werne braucht dringend Punkte

Stefanie Goletz fehlt den Wernerinnen beim Hammer SC. © Helga Felgenträger

Für den TV Werne startet der Abstiegskampf in die entscheidende Phase. In der Landesliga liegen die Wernerinnen aktuell auf Rang zehn, der den Abstieg bedeuten würde. Deshalb muss der TVW am Sonntag (18 Uhr, Ostdorfstraße, Hamm) beim Hammer SC beginnen, Punkte zu sammeln.

Frauen-Landesliga 3

Hammer SC – TV Werne

Wernes Trainer Fabian Schwenk misst dem Spiel in Hamm keine besondere Wichtigkeit zu – schließlich seien nun alle noch ausstehenden Partien für den TVW entscheidend. „Alle Spiele sind wichtig. Wir müssen anfangen, Punkte zu sammeln“, sagt Schwenk.

Immerhin liegt der bis dato letzte Erfolg der Wernerinnen bis Mitte Dezember zurück. Die Schwenk-Sieben will und muss sich an den starken Saisonstart erinnern, als Werne die ersten drei Meisterschaftsspiele gewann. „Wir müssen zu alter Form zurückfinden.

Das aktuelle Problem des TVW: Bis zum Jahreswechsel absolvierte er acht seiner zwölf Spiele in eigener Halle, nun stehen genau diese Partine in der Fremde an – und dort holte Werne erst einen Sieg. Zuletzt gab es auswärts drei Pleiten, zwei davon waren deutlich. Nur die Begegnung vom vergangenen Samstag in Soest (22:21) konnte der TVW eng gestalten. Jetzt fallen in Hamm auch noch Stefanie Goletz und womöglich Miriam Siebels aus.

Und das gegen einen Gegner, der Qualität auffährt. Der Hammer SC ist Vierter, spielt einen sehr schnellen Handball und versucht immer wieder, über den Rückraum zum Torerfolg zu kommen. „Sie machen fast keine technischen Fehler“, sagt Schwenk. Doch der TVW muss sich ohnehin auf sich selbst fokussieren. „Wir belohnen uns nicht für unsere guten Leistungen“, so Schwenk. Das muss seine Sieben unbedingt ändern – sonst wird es knapp mit dem Klassenerhalt in der Landesliga.

Lesen Sie jetzt