TV Werne: Cramer wartet auf die Diagnose

Basketball-Oberliga

Den sensationellen Auftaktsieg gegen die AstroStars Bochum II hat der TV Werne teuer erkauft. Cajus Cramer, 17-jähriger Hoffnungsträger des Oberligisten, hat sich beim 75:72 schwer am Knie verletzt, geht seitdem an Krücken. Jetzt wartet er auf die Diagnose. Die Ungewissheit, sagt er, sei schlimmer als die Schmerzen.

WERNE

von Von Martin Maly

, 09.10.2013, 20:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Cajus Cramer
Foto: Gumprich

Cajus Cramer Foto: Gumprich

Mannschaftsarzt Thorsten Jakubke glaubt in einer ersten Diagnose, dass das Innenband beschädigt ist. Im schlimmsten Fall das Kreuzband. Gewissheit soll eine Magnetresonanz-Tomografie bringen. Am Mittwoch war Cramer dafür in der Röhre, Donnerstag bekommt er die Ergebnisse. Immerhin: „Ich musste nicht sofort operiert werden, vielleicht ist es also nicht ganz so dramatisch.“ Es ist die erste Verletzung in seiner sportlichen Laufbahn. So recht weiß er nicht, wie ihm geschieht. „Die ganze Woche sitze ich nur rum. So etwas hatte ich noch nie, kann die Verletzung gar nicht einschätzen. Das ist unerträglich.“  Seinen Gegenspieler treffe keine Schuld, betont Cramer. „Ich bin bewusst nahe bei ihm gewesen, wollte noch ein Foul mitnehmen.“ So oder so, für die kommenden Wochen, wenn nicht Monate, muss Trainer Jens König auf seinen Shooting Guard verzichten. 

Lesen Sie jetzt