TV Werne erkämpft sich wichtige Zähler in Dorstfeld mühsam

Handball: Landesliga

Wichtiger Sieg für die Handballerinnen des TV Werne: Gegen den Tabellennachbarn ATV Dorstfeld behielten die Lippestädterinnen am Ende einer spannenden Partie knapp die Oberhand.

Werne

, 09.02.2020, 21:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beate Przybillas TV Werne erkämpfte sich mit starker Verteidigung einen Sieg in Dorstfeld.

Beate Przybillas TV Werne erkämpfte sich mit starker Verteidigung einen Sieg in Dorstfeld. © David Döring

Landesliga-Damen

ATV Dorstfeld - TV Werne

16:18 (10:8)

Von Beginn an entwickelte sich das Duell zweier punktgleicher Teams zu einer packenden Begegnung. 4:2 gingen die Wernerinnen in Führung, ehe sich die Gastgeberinnen in die Partie zurückkämpften und erst ausgleichen, dann sogar die Führung übernehmen konnten. Zur Halbzeitpause lag das Team von TVW-Trainerin Beate Przybilla 8:10 zurück.

„In der zweiten Halbzeit stehen wir dann besser in der Deckung und können selbst das Spiel nach vorne machen“, berichtete die Trainerin. Dass in der Partie gegen das Team mit der zweitbesten Defensive der Liga (21,2 Gegentore pro Spiel) jeder einzelne Treffer mühsam erkämpft werden müsste, war abzusehen.

Starke Verteidigung bringt den Sieg

Dass die Wernerinnen in Hälfte zwei dagegen nur noch ganze sechs Gegentore zulassen würden, hingegen nicht. „Unsere Verteidigung stand sehr gut, dadurch konnten wir unser gewohnt schnelles Spiel mit Tempo-Gegenstößen durchführen“, berichtet Przybilla.

Auf zehn Treffer kam der TVW so in Halbzeit zwei und drehte damit die Partie. Für die Wernerinnen war das im Duell zweier zuvor punktgleicher Teams wahrlich kein unbedeutender Erfolg. „Wir haben noch einige Chancen ausgelassen, aber am Ende hat es gereicht“, so Przybilla. „Das waren zwei wichtige Punkte für uns. Wenn du das Spiel gewonnen hast, ist das erstmal okay.“ Durch den Auswärtssieg schiebt sich der TVW in der Landesliga-Tabelle auf Rang sechs, der ATV Dorstfeld rutscht auf den neunten Platz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt