TVW-Damen empfangen den VfL Brambauer

Frauenhandball-Kreispokal

Nach freiem Wochenende rüsten sich die Handball-Damen des TV Werne für das Kreispokalspiel am Montagabend. Eine Herkulesaufgabe, denn zu Gast ist in der 2. Runde der Verbandsligist VfL Brambauer.

WERNE

von Von Matthias Kerk

, 24.11.2013, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Werner durchleben nach zuletzt zwei Niederlagen in der Liga eine kleine Krise. Das spiele für das Pokalspiel aber keine Rolle, sagt Uhlenbruch. „Wir werden unser Bestes geben. Ich denke, der Gegner entscheidet, wie das Spiel ausgeht“, mutmaßt der TV-Trainer und schiebt die Favoritenrolle nach Lünen. Der Ausfall von Leistungsträgerin Linda Hillebrand macht die Aufgabe nicht leichter. Hillebrand hat sich im vergangenen Liga-Spiel gegen Westfalia Hombruch eine Verletzung zugezogen hatte. Dies sei jedoch der einzige Wermutstropfen im Hinblick auf das Spiel. „Ich möchte, dass die Mannschaft einen schönen Abend hat und sich niemand verletzt“, so der Trainer. Er wolle das Spiel auch dafür nutzen, um „so vielen Spielerinnen wie möglich“ Einsatzzeiten zu geben. Entsprechend wenig Druck lastet auf der Mannschaft. Uhlenbruch resümiert: „Wir können eigentlich nur gewinnen und haben nichts zu verlieren.“   

Lesen Sie jetzt