TVW-Handballerinnen verlieren das Spiel gegen den Bochumer HC in der Abwehr

Handball-Landesliga

Der TV Werne kassiert eine Zehn-Tore-Niederlage in Bochum. Schuld war die schwache Deckungsleistung der Wernerinnen.

Werne

, 03.02.2019, 19:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
TVW-Handballerinnen verlieren das Spiel gegen den Bochumer HC in der Abwehr

Fabian Schwenk war nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft in Bochum. © Helga Felgenträger

Mit einem Sieg im Duell gegen den Bochumer HC hätten sich die Handballerinnen des TV Werne in der Landesliga-Tabelle vorübergehend von ihrem Gegner absetzen können. Durch eine katastrophale Deckungsleistung musste das Team von Fabian Schwenk allerdings eine harte 24:34-Niederlage hinnehmen.

Frauen, Landesliga

Bochumer HC – TV Werne

34:24 (19:12)

„In den ersten 15 Minuten war das Spiel eigentlich noch sehr ausgeglichen“, erklärte Schwenk nach dem Spiel beim Bochumer HC. Danach wurde der Gegner allerdings immer stärker – und die Wernerinnen immer schwächer. Der Grund: die schlechte Deckungsleistung. „Wir haben abwehrtechnisch überhaupt keinen Bezug zum Spiel gefunden“, ärgerte sich Schwenk. Egal was der TVW-Coach auch probierte – eine 6:0-Deckung, eine etwas offensivere 5:1-Deckung oder aber eine Manndeckung gegen die beste Bochumer Spielerin – nichts funktionierte. Die Gastgeberinnen setzten sich immer weiter ab, zur Pause stand es bereits 12:19 aus Werner Sicht.

In der zweiten Hälfte wurde die Leistung der Wernerinnen nicht besser. Vorne kam dann auch noch Pech dazu: „Wir haben bestimmt zehn Mal den Pfosten getroffen“, erklärte Schwenk. Bis zum Abpfiff setzten sich die Bochumerinnen dann auf 34:24 ab. Der TVW-Trainer war nach dem Spiel hörbar enttäuscht, versuchte aber auch, die positiven Dinge zu sehen: „24 Tore auswärts zu werfen, ist eigentlich schon in Ordnung. Wir haben das Spiel in der Deckung verloren“, analysierte Schwenk.

Der nächste Gegner, der auf Fabian Schwenks Team wartet – der TV Mengede. Genau wie die Bochumer steht das Team aus Dortmund ganz knapp vor dem TVW in der Tabelle. Bis zum Anpfiff am kommenden Samstag, 9. Februar, will Fabian Schwenk versuchen, sein Team nach der Niederlage wieder richtig einzustellen: „Wir werden auf jeden Fall ganz intensiv an der Deckung arbeiten“, so Schwenk.


TV Werne:
Truppat, Schöße – Siebels (1), Przybilla (1), Hillebrand (1), Schöpper (1), Majchrzak (1), Stengl (3), Theisen (6/1), Schindelbauer (2), Heinrich (8)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt