TVW-Trainer Rosic ist stolz auf seine Mannschaft

Basketball-Regionalliga

Mit der Schlusssirene ist am vergangenen Samstagabend die Anspannung lastenweise von Ivan Rosic abgefallen. Der Trainer des Basketball-Erstregionalligisten TV Werne spurtete nach dem überraschenden 91:86-Sieg gegen die SG Sechtem aufs Spielfeld, umarmte mit einem breiten Grinsen jeden seiner Spieler.

WERNE

von Von Florian Groeger

, 04.10.2011, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein emotionaler Moment: Wernes Trainer Ivan Rosic (r.) jubelt mit Matchwinner Marko Samanovic.

Ein emotionaler Moment: Wernes Trainer Ivan Rosic (r.) jubelt mit Matchwinner Marko Samanovic.

Ein Sonderlob verteilte der 39-Jährige an Center Marko Samanovic. "Marko hat schon am ersten Spieltag in Willich mit 28 Punkten eine ganz starke Leistung abgeliefert. Mich freut, dass er diese Leistung zeigt. Es bestätigt unsere Einschätzung, ihm als einzigen Nicht-EU-Ausländer das Vertrauen geschenkt zu haben, obwohl er die Vorbereitung wegen seiner Visum-Probleme verpasst hat." Am kommenden Samstag reist der TVW zum zweiten Auswärtsspiel nach Iserlohn. Rosic erwartet einen heißen Tanz. "Man muss abwarten, wie die junge Mannschaft mit der Atmosphäre vor Ort umgeht. Die haben eine neue Halle, da kommen mindestens 600 Zuschauer. Wir wollen den Schwung aus dem Sechtem-Spiel mitnehmen."

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Volleyball: Oberliga
Annika Lembcke hat über einen Vereinswechsel nachgedacht - ist aber immer beim TV Werne geblieben