Überraschung in der ersten Runde des Kreispokals: Pokalsieger SV Herbern ist raus

Kreispokal Münster

Der amtierende Pokalsieger des Kreispokals Münster ist schon in der ersten Runde rausgeflogen. Der SV Herbern schied am Dienstagabend gegen Bezirksligist SC Greven 09 aus.

Herbern

, 06.08.2019, 21:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Überraschung in der ersten Runde des Kreispokals: Pokalsieger SV Herbern ist raus

„Schade, dass es nicht geklappt hat“, sagte SVH-Coach Holger Möllers nach dem Ausscheiden in der ersten Runde des Kreispokals. © Döring

Das war es für den SV Herbern. Bereits in der ersten Pokalrunde des Kreispokals Münster ist der Fußball-Landesligist ausgeschieden. Gegen den Bezirksligisten SC Greven 09 stand es nach 90 Minuten 0:0, worauf es dann in das Elfmeterschießen ging. Dort siegten die Grevener mit 4:2. Für den SV Herbern traf dabei das Kapitäns-Duo Philipp Dubicki und Sebastian Schütte. Zwei mal verschossen die Herberner allerdings, während Greven vier Treffer vom Punkt erzielte. Beim SV Herbern verschossen Marcel Scholtysik und Johannes Richter die Elfmeter.

„Letztendlich haben wir es nicht geschafft. Wir waren optisch überlegen, die Torchancen haben wir nicht genutzt. Schade, dass es nicht geklappt halt. Aber so ist es halt“, erklärte Herberns Coach Holger Möllers nach dem Spiel.

Sechs Veränderungen in der Startelf

Im Gegensatz zum Westfalenpokal-Spiel am vergangenen Samstag, was der SV Herbern im Elfmeterschießen gewann, veränderte Möllers die Startelf um sechs Positionen. Johannes Richter, Eric Sabe, Jan Hoenhorst, Julius Höring, Nika Amoev und Patrick Sobbe durften dieses Mal von Beginn an ran.

Am Samstag gewannen die Herberner noch im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen den Bielefelder Bezirksligisten TuS Dornberg in der ersten Runde des Westfalenpokals. SVH-Keeper Jens Haarseim hielt dort zwei Elfmeter.

Für den SV Herbern steht das nächste Pflichtspiel bereits am Sonntag an. Dann muss der SVH zum Ligastart der Landesliga zum SV Dorsten-Hardt reisen.

Aufstellung:

SV Herbern: Haarseim - Dubicki, Richter, Sabe (77. Schütte), Whitson, Just, Sobbe, Amoev (58. Scholtysik), Höring, Hoenhorst (58. Lünemann), Plechaty (63. Breloh)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt