Volleyball: 32 Teams wollen sich die Spielpraxis erhalten

WERNE Nach den deutsch-französischen Länderspielen tragen die Volleyballer erneut ein Highlight in Werne aus. Zum traditionellen Drei-Königs-Turnier reisen 32 Mannschaften an. "Unsere Kapazitäten sind damit restlos ausgelastet", freut sich Cheftrainer Bernd Purzner über den ebenfalls schon traditionellen Andrang beim TV-Vorbereitungsturnier.

von Von Diane Fante

, 04.01.2008, 17:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Teilnehmerfeld kommt überwiegend aus Nordrhein-Westfalen, aber auch Berliner und Niedersachsen sind mit dabei. Besonders stark vertreten ist das Sauerland, Rheinland und Ruhrgebiet. Für soviel Volleyballaktion brauchen die TV-Organisatoren natürlich mehrere Austragungsorte.

Gespielt wird am Samstag (5. Januar) ab 13 Uhr und am Sonntag (6. Januar) ab 11 Uhr in der Ballspiel- und Realschulhalle und im Lindert. Die Leistungsklasse 1 mit den TV Oberligadamen spielen im Lindert. Alle anderen Werner Mannschaften des TV und WSC spielen in der Ballspiel- und Realschulhalle.

Spiel in drei Leistungsstufen

Die 24 Damenteams, darunter alle vier TV Mannschaften, spielen in drei Leistungsstufen. Angeführt wird das Teilnehmerfeld von den Werner Oberligadamen, die sich mit Teams bis runter in die Verbandsliga messen. In der Leistungsklasse 2 treffen Landesligisten bis Bezirksligisten aufeinander. Und die Kreisklasse- bis Bezirksklasseteams agieren in der LK 3.

Den 8 Herrenmannschaften, darunter auch zwei heimische WSC Truppen, reicht eine Leistungsklasse von der Kreisliga bis rauf in die Landesliga. Die sportlichen Erfolge sind weder am Samstag in den Gruppenspielen, noch am Sonntag in den Finalrunden, für die Teilnehmer das absolut Wichtigste.

Hochklassiger Sport

Unerlässlich ist allerdings die Spielpraxis, denn nach der Winterpause und dem Weihnachtsspeck müssen die müden Knochen wieder auf die bevorstehende harte Saison vorbereitet werden. Aber trotzdem geht TV Trainer Bernd Purzner davon aus, besonders in der Leistungsklasse 1, hochklassigen Volleyball zeigen zu können. Das sieht auch der Westdeutsche Volleyballverband so, denn der wird an beiden Turniertagen einen C-Schiedsrichterlehrgang ausrichten und die Begegnungen für die Absolventen nutzen.

Alle auswärtigen Teams werden während des Zweitage-Turniers natürlich von den TVern gut versorgt. Die Werner stellen Schlafplätze zur Verfügung und die TV Oberligadamen bereiten den Teams am Sonntagmorgen das Frühstück. Das werden sie nach der Volleyballparty im Cafe Rathaus auch sicher brauchen. Karten für alle Party-Freunde sind an der Abendkasse zu haben.

Lesen Sie jetzt