Volleyball: Mächtig motiviert nach Ostwestfalen

WERNE Besonders motiviert gehen die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne ihr Gastspiel am Sonntag (20. Januar) um 17 Uhr in Paderborn an. "Scheinbar sind alle wieder fit", so Coach Bernd Purzner. Die TVer wollen in Ostwestfalen punkten. Ohne Zweifel. Nicht zuletzt, weil ihnen jegliche Sympathien für den Gastgeber nach dem Hinspiel verloren gegangen sind.

von Von Diane Fante

, 18.01.2008, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV-Trainer Bernd Purzner.

TV-Trainer Bernd Purzner.

Oberliga 2

VBC Paderborn - TV Werne - Ein kurzer Rückblick: Das Hinspiel hätten die TVer eigentlich mit 3:1 gewonnen, es wurde aber vom Staffelleiter nachträglich als ein 3:0 gewertet, da der Paderborner Trainer beim Stande von 2:0 Sätzen und 24:23 Punkten für den TV vom Schiedsgericht eine Gelbe Karte erhalten hatte, die zwingend einen Punktverlust mit sich zieht.

Das hatte der Schiedsrichter allerdings versäumt und weiterspielen lassen. Der Staffelleiter korrigierte nachträglich. Die Paderborner legten Protest ein, zogen vor das Bezirksgericht um eine Neuansetzung der Begegnung gerichtlich zu erzwingen. Der Protest wurde allerdings in allen Punkten abgeschmettert. Das 3:0 steht. Mittlerweile ist Paderborns Trainer Juri Kudrizki zurückgetreten. Das Team ist aber noch das Gleiche.

Landesliga 6

TV Werne 2 - FdG Herne - Coach Bronek Bakiewicz und das Landesligateam stecken in einer Zwickmühle - derzeit wären die TVer Teilnehmer der Abstiegsrelegation. Am Sonntag um 11 Uhr im Wiehagen treffen sie auf die Herner, die erst vor Wochenfrist am TV vorbeigezogen sind.

Bezirksklasse 24

TV Werne III - TuS Heessen - Die TVer haben es sich im Mittelfeld gemütlich gemacht, Heessen steht knappvor ihnen, aber der Punkteabstand ist groß. "Wir können ganz locker und befreit aufspielen", so Coach Bernd Purzner. Gespielt wird heute (15 Uhr) im Wiehagen.

Kreisklasse Unna

Weddinghofen III - Werne IV - Maik Wlodarsch ist von allen TV-Trainern sicher der Ruhigste an diesem Wochenende. Ein weiterer Sieg scheint gegen Weddinghofen fest eingeplant.

Lesen Sie jetzt