Volleyball: TVW-Damen treffen zweimal auf den VfL Bochum

WERNE Trainer Bernd Purzner blickt schon einmal zurück auf eine "Super-Saison". Am Samstag, 14. März, absolvieren die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Werne das letzte Heimspiel. Zu Gast ist der VfL Telstar Bochum.

von Von Diana Fante

, 13.03.2009, 14:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Volleyball: TVW-Damen treffen zweimal auf den VfL Bochum

Nach achtmonatiger Pause wieder dabei: Jana Reininghaus.

Im Hinspiel holten sich die Werner eine 0:3-"Klatsche" in Bochum ab. Der VfL ist ausgesprochen aufschlagsstark und macht wenige Eigenfehler.

Im Hinspiel holten sich die Werner eine 0:3-"Klatsche" in Bochum ab. Der VfL ist ausgesprochen aufschlagsstark und macht wenige Eigenfehler.

Sonntag schon wieder gegen Bochum - dann im Pokal Das größte Problem des TV-Trainers ist, dass er derzeit nicht weiß, wen er aufs Feld schicken kann. Dienstag und Donnerstag fand mangels Spielerinnen überhaupt kein Training statt. Vielleicht hilft ja die Rückkehr von Jana Reininghaus. Die TV-Spielerin war acht Monate im Ausland und ist seit einer Woche wieder vor Ort. Sie soll die Mittelblockerposition stärken.

Am Sonntag (15 Uhr in Salchendorf) trifft der TV gleich noch einmal auf Bochum. Denn kurioserweise wurde ihnen der VfL auch als erster Gegner im WBV-Pokal zugelost. "Ein Sieg in der Meisterschaft ist mir aber wichtiger", betont Bernd Purzner.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Kreisliga A
Tolga Köroglu und Firat Isikli zurück beim SV Stockum: „Was die da machen, ist nicht normal“