Vorletzter kommt mit neuem Trainer nach Herbern

Fußball: Landesliga 4

Ganz oben gegen ganz unten. Erster gegen Vorletzter. Der Fußball-Landesligist SV Herbern empfängt den TuS Haltern. "Wer aus der Tabelle ableitet, dass das ein leichtes Spiel für uns wird, irrt sich gewaltig", sagt Herberns Co-Trainer Ludger Staar.

HERBERN

, 19.09.2014, 20:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eric Sabe (l.) traf zum 4:2 für Herbern.

Eric Sabe (l.) traf zum 4:2 für Herbern.

Fußball: Landesliga 4 SV Herbern - TuS Haltern Sonntag (15 Uhr, Rasenplatz an der Werner Straße, Herbern) Staar hat unter der Woche das Training geleitet, weil Coach Christian Bentrup im Urlaub weilt. Zur Partie wird er rechtzeitig wieder an der Seitenlinie stehen. Staar erklärt, dass Haltern ein qualitativ gutes Team habe. Das hätten die Erfolg im Kreispokal gegen den Oberligisten VfB Hüls (5:3 n.V.) und gegen den Westfalenligisten Viktoria Heiden (4:2) gezeigt. In der Liga läuft es aber noch nicht rund. Null Punkte hat der TuS Haltern nach fünf Spieltagen. Nach der vierten Niederlage ist Trainer Olaf Schemmer zurückgetreten. In der vergangenen Woche leitete Tim Abendroth das Spiel, am Sonntag zum ersten Mal in dieser Saison Sven Hozjak. Der hatte bis zum Ende der vergangenen Spielzeit den TuS Haltern noch trainiert.

Am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr einigte sich Sven Hozjak mit den Verantwortlichen des TuS Haltern auf eine Neuauflage der erfolgreichen Zusammenarbeit. 15 Minuten später stand Sven Hozjak schon auf dem Trainingsplatz, um das Landesliga-Schlusslicht wieder in die Spur zu bringen. Das will der SV Herbern (13 Punkte) am Sonntag unbedingt verhindern. "Natürlich wollen wir gegen Haltern Platz eins verteidigen", sagt Staar. Zurück ins Team kommen Eric Sabe und Mondrian Runde. Fraglich sind dagegen Tim Bröer (Zerrung), Björn Christ (Oberschenkelprobleme) und Dennis Kaminski (Reaktion auf eine Spritze). Bei allen Dreien hofft Staar, dass sie noch fit werden.

Jetzt lesen

Liveticker
Ob Haltern die Herberner mit neuem Trainer und vielleicht auch Christoph Metzelder im Kader ins Stolpern bringt, lesen Sie am Sonntag hier im Liveticker.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt