Werner Handball-Damen überraschen beim Hammer SC mit deutlichem Sieg

Handball: Landesliga

Der TV Werne bestätigte die steigende Leistungskurve mit einem eindeutigen 32:18 in Hamm. Coach Fabian Schwenk will den Schwung jetzt mitnehmen.

24.02.2019, 21:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werner Handball-Damen überraschen beim Hammer SC mit deutlichem Sieg

Myriam Hins und die Handball-Damen des TV Werne zeigten am Sonntag im Hamm eine bärenstarke Leistung. Hins steuerte sieben Tore zum 32:18-Erfolg bei. © Helga Felgenträger

Einen hohen Sieg beim Tabellenvierten Hammer SC holten die Landesliga-Damen des TV Werne am Sonntag. Mit 32:18 gewann der TVW und will so die schwachen Leistungen aus den vergangenen Wochen hinter sich lassen.

Damen, Landesliga 3

Hammer SC – TV Werne

18:32 (6:13)

Es hatte sich angedeutet: Schon in der vergangenen Woche zeigten die Damen eine Leistungssteigerung. Am Sonntag im Spiel gegen Hamm toppten die Gäste es nochmal. Natürlich war Wernes Coach Fabian Schwenk nach der Partie stolz auf seine Mannschaft: „Die gesamte Teamleistung hat gestimmt. Angefangen bei einer starken Torhüterin, über eine gute Deckung in der Defensive und mutige Abschlüsse in der Offensive, haben wir uns den Sieg auch in der Höhe verdient. Ein Kompliment an die Mannschaft.“

Nach zehn Minuten war Werne enteilt

Hamm schaffte es nur, in den ersten zehn Minuten Schritt zu halten. Dann setzten sich die Wernerinnen ab. Kurz vor der Halbzeit traf Linda Hillebrand zum 13:6. Die Gäste waren dem HSC enteilt. Wer nach der Pause dachte, dass der TVW sich auf dem Vorsprung ausruhen würde, der sah sich getäuscht.

15 Minuten nach Wiederanpfiff traf Clara Drohmann zum zwischenzeitlichen 23:10 für Werne. „Ich hoffe, dass wir den Schwung mitnehmen können. In den vergangenen Wochen war das reine Kopfsache, dass wir so aufgetreten sind. Heute haben wir gezeigt, wozu die Mannschaft im Stande ist“, so Schwenk. Gut für Werne: Die Konkurrenten TV Mengede und Soester TV verloren ihre Spiele. An Soest ist der TVW vorbeigezogen, steht mit sechs Siegen auf Rang neun. Mengede liegt auf Platz acht.

TV Werne: Truppat, Kalwey - Lang, Przybilla, A. Majchrzak, Hins (7), Drohmann (1), Hillebrand (3), Schöpper (2), X. Majchrzak (2), Stengl (7), Theisen (4),Schindelbauer (6)

Lesen Sie jetzt