Werner Tischtennisteams greifen an

Tischtennis

Die Ziele der Werner Tischtennisvereine sind ehrgeizig: Gleich mehrere Mannschaften des Werner SC und des TTC Werne haben den Aufstieg im Visier. Beim SV Stockum liegt der Fokus auf der Jugendabteilung und der SV Herbern schickt zwei Teams ins Rennen.

WERNE

von Julian Mester

, 28.08.2014, 12:04 Uhr / Lesedauer: 2 min
Werner Tischtennisteams greifen an

Vier Senioren- und drei Juniorenteams treten in dieser Saison für den Werner SC an. Die drei Herrenteams starten in der ersten, zweiten und dritten Kreisklasse. Die erste Herrenmannschaft zeigt Ambitionen: "Wir sind stärker als im letzten Jahr und wollen oben angreifen", sagt Mannschaftssprecher Stephan Müller. Nach Rang vier in der vergangenen Saison ist dafür aber eine Steigerung nötig. Die zweite Herrenmannschaft peilt ebenfalls den Aufstieg an, genau wie die Damenmannschaft, die in der Kreisliga spielt. Für die Jugendmannschaften lautet die Zielvorgabe, einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu erreichen.

Im Juniorenbereich ist der SV Stockum in dieser Saison stark aufgestellt: Zum ersten Mal seit einigen Jahren gehen wieder drei  Schülermannschaften an den Start. Bei den Herren dagegen tritt die zweite Mannschaft nach einigen berufsbedingten Ausfällen nicht mehr an.  Die erste Herrenmannschaft strebt in der 1. Kreisklasse einen Platz im oberen Tabellendrittel an. Die dritte Mannschaft möchte sich im Mittelfeld der 3. Kreisklasse platzieren. Die 1. Schülermannschaft, die in der vergangenen Saison knapp den Aufstieg verpasste, will auch in dieser Spielzeit wieder angreifen.

Die 18 gemeldeten Tischtennisspieler des SV Herbern verteilen sich auf zwei Herrenteams (Kreisliga und 2. Kreisklasse). Tom Greve wechselt von der ersten in die zweite Mannschaft und nimmt dort die erste Position ein. Allerdings sind in der erste Mannschaft derzeit nur sechs Spieler gemeldet, so dass Greve und Alexander Kelbert in der Saison aushelfen müssen. 

Lesen Sie jetzt