WSC-Fußballchef Thomas Overmann nach Pleitenserie: „Nicht vergessen, wo wir herkommen“

mlzWerner SC

Lange Zeit stand der Werner SC an der Tabellenspitze, zuletzt ist der WSC auf Platz vier gerutscht. Für den Hinrundencheck haben wir mit Fußballchef Thomas Overmann gesprochen.

von Carl Brose

Werne

, 20.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Werner SC hat nach drei Niederlagen in Serie die Tabellenspitze in der Landesliga abgegeben. Zuvor spielte die Mannschaft eine überragende Saison und übertraf die Erwartungen bei Weitem. Im Interview mit dieser Redaktion verrät Thomas Overmann, Fußballchef beim Werner SC, wie es um die Stimmung im Verein steht und worauf es in so einer Durststrecke ankommt.

Die Mannschaft hat in den vergangenen Spielen zum ersten Mal in dieser Saison eine kleine Niederlagenserie einstecken müssen. Hat das Auswirkungen auf die interne Stimmung?
Wir dürfen nicht vergessen, wo wir herkommen. Es ist erst unsere dritte Saison in der Landesliga und wir haben zum ersten Mal nicht wirklich etwas mit dem Abstieg zu tun. Die Mannschaft darf sich dann auch selber nicht zu viel Druck machen, sonst entsteht eben eine schlechte Stimmung. Als Hauptverantwortlicher bin ich mit der bisherigen Saison höchst zufrieden. Hätte man vor der Saison gesagt, dass der Werner SC nach der Hinrunde nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer hat, hätte das niemand geglaubt.

Jetzt lesen

Von Ihnen wurde immer wieder betont, dass die Meisterschaft kein Thema sei. Mit welchem Ziel gehen Sie nun in die Rückrunde der Saison?

Wir machen unsere Ziele nicht abhängig von Tabellenplätzen. Für mich ist entscheidend, dass die Mannschaft sich fußballerisch weiterentwickelt und das hat sie bisher absolut. Es ist eine klare Handschrift vom Trainerstab erkennbar, der die Jungs sehr gut ausbildet. Wenn man beim Training ist, sieht man: Hier wird Fußball gespielt. Dazu ist es sehr wichtig, dass wir Planungssicherheit haben. Wenn nichts Verrücktes passiert, spielen wir auch in der kommenden Saison Landesliga. Dadurch können wir jetzt schon im Winter ganz entspannt mit der Planung beginnen, das war in den vorherigen Saisons nicht möglich. Aber ich gehe davon aus, dass wir auch in der Rückrunde unsere Punkte holen werden und noch ist oben ja alles ganz dicht beieinander.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt