WSC-Reserve muss beim Liga-Vize ran

Fußball: Kreisliga A

Nach dem kollektiven Totalausfall beim TuS Hiltrup II am Sonntag (1:3) erwartet Thomas Matuschek eine Reaktion von seiner Mannschaft. Allerdings müssen die A-Liga-Fußballer des Werner SC II am Donnerstagabend beim SV GS Hohenholte antreten. Einer Mannschaft, die seit mittlerweile zwei Monaten ungeschlagen ist.

WERNE

, 27.04.2016, 16:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marc Fuhrmann (l.) fehlt der Reserve des Werner SC am Donnerstagabend aus beruflichen Gründen. Unser Bild zeigt ihn bei einem Schussversuch gegen Daniel Heitmann und die zweite Mannschaft des SV Herbern.

Marc Fuhrmann (l.) fehlt der Reserve des Werner SC am Donnerstagabend aus beruflichen Gründen. Unser Bild zeigt ihn bei einem Schussversuch gegen Daniel Heitmann und die zweite Mannschaft des SV Herbern.

Fußball, Kreisliga A2 Münster SV GS Hohenholte - Werner SC II Donnerstag, 28. April, 20 Uhr Sportanlage Hohenholte, Roxeler Straße 26, 48329 Havixbeck

„Für mich ist Hohenholte die Mannschaft der Rückrunde und mindestens so stark wie Albachten oder Aasee“, sagte WSC-Coach Thomas Matuschek vor dem Rückspiel. Fünf Siege hat der Tabellenzweite seit Wiederaufnahme des Spielbetriebs Ende Februar eingefahren. Hinzu kommen drei Unentschieden.

Bereits in der Hinrunde haben sich die Hohenholter nach dem vierten Spieltag Platz um Platz verbessert. Mittlerweile haben die Gelbschwarzen nur noch sechs Zähler Rückstand auf Liga-Primus SV BW Aasee.

Das Hinspiel gegen die WSC-Reserve hatte Hohenholte Ende Oktober knapp mit 3:2 für sich entscheiden können. Zu diesem Zeitpunkt hat die zweite Werner Mannschaft jedoch noch davon profitiert, dass regelmäßig Spieler aus der Bezirksliga-Mannschaft ausgeholfen haben. Die Tore beim 2:3 erzielten für Werne Marvin Stöver und Dennis Klossek. Beide sind nominell Stammspieler in der Bezirksliga.

Unterstützung aus der „Ersten“ wird Matuschek nicht zur Verfügung stehen. Generell werden die personellen Probleme aktuell nicht weniger. Fest steht zumindest, dass die drei A-Jugendlichen Henri Stoschek, Lukas Schmitt und Pascal Bußkamp den Weg nach Hohenholte mit antreten werden.

Auch Stefan Leenders aus der dritten Mannschaft wird die WSC-Reserve gegen Hohenholte unterstützen. „Es wird ein sehr, sehr schweres Spiel für uns. Aber wir werden uns besser präsentieren als am Sonntag gegen Hiltrup“, so Matuschek.

Lesen Sie jetzt