Wunderschönen guten Morgen, Deutschland!

"Jeder Wurf ein Trevor"

WERNE Was treibt einen jungen US-Amerikaner dazu, in Deutschland Basketball zu spielen? Für Trevor Wittwer ist die Antwort einfach: "Es war schon immer mein Traum." In seiner exklusiven RN-Kolumne „Jeder Wurf ein Trevor“ berichtet er über sein Leben als US-Amerikaner in Deutschland und die Basketball-Saison beim TV Werne.

von Von Trevor Wittwer

, 17.11.2009, 14:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
TVW-Basketballer Trevor Wittwer berichtet in einer exklusiven Kolumne von seinem Leben als Amerikaner in Deutschland.

TVW-Basketballer Trevor Wittwer berichtet in einer exklusiven Kolumne von seinem Leben als Amerikaner in Deutschland.

Die meisten kennen mich wohl als Basketballspieler beim TV Werne, aber das allein ist es nicht , was mich ausmacht. Es ist nur ein Spiel das ich liebe und für das ich in den letzten 15 Jahren hart gearbeitet habe - glücklicherweise hat es sich gelohnt. Denn Basketball hat es mir ermöglicht, viele Erfahrungen zu machen und tolle Leute kennen zu lernen. Und Basketball ist auch der Grund, warum ich diese Kolumne hier schreiben darf. Jeder hat etwas, das ihn antreibt und bei mir ist es zurzeit dieser Sport. Während der kommenden Monate hoffe ich auf viele Reaktionen von euch, auch wenn die Konversation hier natürlich sehr stark von mir dominiert wird. Meine Hoffnung ist aber, dass euch diese Kolumne Spaß macht, dass sie nicht nur etwas ist, dass ihr so nebenbei lest, sondern dass sie euch jedesmal zum Lachen bringt und vielleicht auch ein bisschen zum Nachdenken. Ich bin in der einzigartigen Position als Ausländer meine Gedanken und Sorgen mit einem großen Publikum teilen zu können und möchte gerne den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen. Ob sie euch am Ende gefällt oder nicht, dürft ihr natürlich selber entscheiden.

Ich habe keinen vorgefertigten Plan, wo genau ich mit meiner Kolumne hinsteuern will, sondern lasse mich einfach von meiner Kreativität leiten. Häufig wird natürlich Basketball und mein Leben in Deutschland Thema sein, aber ich werde mich nicht darauf beschränken. Wo ich schon von Basketball rede, sollte ich da noch schnell was zu sagen, bevor ich euch für heute in Ruhe lasse: Wir haben gewonnen! Aber der Parkettboden, auf dem ich in Deutschland zum ersten Mal gespielt habe, hat mich echt enttäuscht. Bis zum nächsten Mal Trevor 

Lesen Sie jetzt