Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DHG fährt den fünften Saisonerfolg ein

Handball-Bezirksliga

Das 27:24 beider HSG Hohne/Lengerich verdienten sich die Vredenerinnen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Diana Waning ragte mit ihrer Torausbeute aber etwas heraus.

Vreden

, 09.12.2018
DHG fährt den fünften Saisonerfolg ein

Diana Wamning war mit ihre zehn Toren beste Torschützin der DHG. © Sascha Keirat (A)

Die Handballerinnen der DHG Ammeloe/Ellewick haben im letzten Auswärtsspiel des Jahres einen 27:23-Erfolg bei der HSG Hohne/Lengerich eingefahren und nehmen mit den fünften Saisonerfolg im zehnten Bezirksliga-Spiel in der Tabelle bei 11:9 Punkten den vierten Platz ein.

„Das war von der ersten Minute an eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung von uns“, freute sich Mannschaftskapitän Djana Waning über den Auswärtserfolg. „Die Einstellung und die Stimmung waren gut. Wir haben 60 Minuten lang geführt und am Ende auch verdient zwei Punkte mit auf die Heimreise genommen.“

Die Vredenerinnen lagen schnell mit 3:1 vorn und bauten den Vorsprung im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit über den Zwischenstand von 8:5 bis auf 10:6 weiter aus. Die defensiv ausgerichtete Abwehr stand recht sicher. Die Spielerinnen eroberten immer wieder den Ball in der eigenen Abwehr und kamen dann mit schnellem Konterspiel zum nächsten Torerfolg. Zur Halbzeit lag die DHG mit 14:11 in Führung.

Auch im zweiten Durchgang ließen die DHG-Handballerinnen nichts mehr anbrennen. Die Mannschaft setzte sich mit guten Angriffen bis auf 25:18 ab und siegte mit 27:23.


HSG Hohne/Lengerich - DHG 23:27
DHG: Terbille, te Poele - Diana Waning (10 Tore), Albersmann (5), Wilmer (5), Tenbründel (4), Kempert (2), Ullah (1), Mörsig, Hackfort, Djana Waning, Jetter, Laurich, Göring

Lesen Sie jetzt